Abo
  • Services:

1&1-Tarif: 500-MByte-Daten-Flatrate für 4,99 Euro

1&1 bietet zwei neue Mobilfunktarife für die mobile Datennutzung an. Für 4,99 Euro im Monat gibt es eine Datenflatrate mit einem ungedrosselten Volumen von 500 MByte. Die ungedrosselten Datenvolumen in den übrigen Notebook- und Tablet-Tarifen von 1&1 wurden zum Teil aufgestockt.

Artikel veröffentlicht am ,
Neuer Datentarif für Einsteiger
Neuer Datentarif für Einsteiger (Bild: 1&1/Screenshot: Golem.de)

Notebook-Flat Special und Tablet-Flat Special heißen die neuen Datentarife für Einsteiger bei 1&1. Der Leistungsumfang der beiden Tarife ist identisch. Für monatlich 4,99 Euro erhält der Kunde eine Datenflatrate mit einer maximalen Geschwindigkeit von 7,2 MBit/s. Sobald im Monat mehr als 500 MByte an Daten bezogen wurden, wird die Geschwindigkeit auf maximal 64 KBit/s gedrosselt.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Nürnberg
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe

Wer das ungedrosselte Datenvolumen aufstocken möchte, hat dafür die Wahl zwischen zwei Optionen. Für 2,99 Euro gibt es 500 MByte mehr Datenvolumen, in dem Fall also 1 GByte ungedrosseltes Volumen pro Monat. Für 9,99 Euro mehr gibt es 2 GByte ungedrosseltes Datenvolumen dazu. Diese Optionen stehen auch für die nachfolgenden Tarife zur Verfügung.

Mehr ungedrosseltes Datenvolumen

Das ungedrosselte Datenvolumen der meisten bisherigen Notebook- und Tablet-Tarife wurde aufgestockt. Die Tablet-Flat L und Notebook Flat L kosten ohne Hardware weiterhin monatlich 9,99 Euro, allerdings wurde das ungedrosselte Volumen auf monatlich 1,5 GByte aufgestockt. Zuvor gab es 1 GByte ungedrosseltes Datenvolumen. Bis zum Erreichen der Drosselungsgrenze gibt es eine Geschwindigkeit von bis zu 14,4 MBit/s, danach nur noch 64 KBit/s. Beide Tarife gibt es wahlweise ohne Vertragslaufzeit oder mit Zweijahresvertrag.

Den Tarif Notebook-Flat XL gibt es nun mit einem ungedrosselten Datenvolumen von 3 GByte im Monat. Zuvor waren es 2 GByte. Der Monatspreis blieb unverändert bei 14,99 Euro. Für 19,99 Euro gibt es die Tablet-Flat XL ohne Hardware, bei der ein ungedrosseltes Datenvolumen von 5 GByte dabei ist. Bei beiden Tarifen liegt die maximale Geschwindigkeit bei 21,6 MBit/s, bevor die Drosselungsgrenze in Kraft tritt.

Notebook-Flat XXL günstiger, aber mit weniger ungedrosseltem Datenvolumen

Mit einem ungedrosselten Datenvolumen von 7,5 GByte gibt es die Notebook-Flat XXL nun zum Preis von 24,99 Euro. Bisher kostete der Tarif 29,99 Euro und umfasste 10 GByte ungedrosseltes Volumen. Die maximale Bandbreite blieb bei 21,6 MBit/s. Alle Tarife können wahlweise mit einer Vertragslaufzeit von zwei Jahren oder ohne Mindestvertragslaufzeit gebucht werden.

Alle genannten Tarife sind für die mobile Internetnutzung gedacht. Aber wer dennoch darüber telefonieren möchte, zahlt pro Telefonminute 19,9 Cent. Dieser Preis fällt auch beim SMS-Versand pro Nachricht an.

1&1 bietet die Mobilfunktarife in Kooperation mit Vodafone an, das bedeutet, die Tarife nutzen das Mobilfunknetz von Vodafone. Kürzlich hatte 1&1 eine Zusammenarbeit bei Mobilfunkprodukten mit E-Plus bekanntgegeben. Im Sommer 2014 sollen erste Produkte aus der Kooperation angeboten werden, die dann das Mobilfunknetz von E-Plus nutzen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€
  2. und Vive Pro vorbestellbar
  3. ab 349€
  4. 229,90€ + 5,99€ Versand

skinnie 03. Jan 2014

Geiz ist halt für einige doch geil. Viele kaufen auch ohne Bedenken T-Shirts für 1,99...

Crapple 03. Jan 2014

Klingt wie endlich ohne Ende. Gäbe es keine größere Zahl als 500, wäre 500-MByte-Daten...

herzcaro 03. Jan 2014

Das stimmt hier gibt es tatsächlich noch die 384 kbit/s. :) Aber das ist nicht wirklich...

vol1 02. Jan 2014

Eben leider nur bis zum L Tarif. Wenn das mit dem 5 GB Paket gehen würde, wäre das toll...

forenuser 02. Jan 2014

Aber diese Tarife gab es doch "damals", also DSL384 (Light), DSL1000, DSL2000, DSL4000...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

    •  /