1&1 Glasfaser Business Pro: 1-GBit-Glasfaser im Radius von 500 Meter zum Fixpreis

1&1 Versatel hat einen neuen Festpreis für FTTH im Angebot. Wenn Kunden im Umkreis ab 250 bis 500 Metern zum nächstgelegenen Netzabschnitt wohnen, zahlen sie einen festen Preis im Monat bei 1&1 Glasfaser Business Pro.

Artikel veröffentlicht am ,
Versatel-Netz
Versatel-Netz (Bild: Versatel)

1&1 Versatel bietet seine Glasfaseranschlüsse für Geschäftskunden mit Datenraten von 50 MBit/s bis 1 GBit/s zu einheitlichen Preisen, auch wenn Kunden weiter vom Netz entfernt sind. Das gab das Unternehmen am 15. Dezember 2016 bekannt. Bis zu einem Umkreis von 250 Metern zum nächstgelegenen Netzabschnitt des 1&1-Versatel-Glasfasernetzes fallen keine Kosten für Fernanschaltung und Glasfaser-Gebäudeanschluss an. In einem Umkreis ab 250 bis 500 Metern gilt ein bundesweiter Fixpreis von 96 Euro pro Monat.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) First Level Support
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) oder Akademische Rätin ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
Detailsuche

Unternehmenssprecherin Anna Lottner sagte Golem.de auf Anfrage. "Die 96 Euro im Monat sind die Kosten für die Fernanschaltung im genannten Radius ab 250 bis 500 Metern. Diese kommen zum jeweiligen Bandbreiten-Fixpreis dazu."

Welche Preismodelle gibt es?

Die Fixpreise hängen von der jeweiligen Bandbreite zwischen 50 MBit/s bis 1 GBit/s ab. Bei Bedarf kann eine symmetrische Upload-Funktion hinzugebucht werden. So kostet ein 1 GBit/s-Zugang mit einem Upload von 200 MBit/s 899 Euro im Monat. Wer einen symmetrischen Upload wünscht, zahlt zusätzlich 600 Euro monatlich.

Im jeweiligen Tarif sind neben dem Glasfaser-Internetzugang eine Internet-Flatrate mit garantierter Datenrate sowie ein TK-Anlagen-Sprachanschluss mit 30 SIP-Sprachkanälen enthalten. Zudem gehört ein festes IP-Netzwerk inklusive IPv4- oder IPv6-Adressen für selbst betriebene Firmenserver zum Produkt. Ebenfalls in den Paketpreisen enthalten seien ein Router, sowie die Installation durch Service-Techniker und Betreuung durch einen persönlichen Ansprechpartner. Die Flatrate hat keine Obergrenze bei der Datennutzung, versicherte die Sprecherin Golem.de.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.06.2022, virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

1&1 Versatel ist nach eigenen Angaben in rund 250 Städten mit eigenem Netz vertreten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Paule 18. Dez 2016

Aber nur wenn da dann alle 20 Parteien mitmachen wollen. Viel Wahrscheinlicher (außer da...

grslbr 17. Dez 2016

Ist doch normal hier. @topic: 15k¤ sind in der Schweiz nicht mehr im Ansatz so viel wie...

sogos 16. Dez 2016

gibt's hier 1 GBit/s symetrisch fuer 40EUR. Mein Provider faengt gerade damit an, 10GBit...

jo-1 16. Dez 2016

sorry - war etwas unpräzise - meinte natürlich erschwingliches LTE - gegen Einwurf von...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Cerebras WSE-2: München verbaut riesigen KI-Chip
    Cerebras WSE-2
    München verbaut riesigen KI-Chip

    Als erster Standort in Europa hat das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ein CS-2-System mit Cerebras' WSE-2 gekauft, welches effizient und schnell ist.

  3. WD Red: 7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte
    WD Red
    7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte

    Weil Western Digital einige NAS-Festplatten ohne Hinweis mit SMR-Technik verkauft hatte, muss der Hersteller dafür geradestehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /