Abo
  • IT-Karriere:

1&1-Ausfall: "Keine Anzeichen für einen Angriff"

1&1 gibt an, dass die Probleme im Rechenzentrum durch eine Fehlfunktion in einem internen Routing-System ausgelöst wurden. Gerüchte zu einem Hack könne man nicht bestätigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Servicetechniker im 1&1-Rechenzentrum
Ein Servicetechniker im 1&1-Rechenzentrum (Bild: Dirk-Thomas Meffert/1&1)

Als es beim Hosting-Anbieter 1&1 am Abend des 26. November 2012 zu stundenlangen Ausfällen kam, die auch die Webmailer GMX und Web.de betrafen, kamen im Netz schnell Spekulationen auf, dass es sich um einen Hack handeln könnte. Ein Unternehmenssprecher schrieb uns dazu: "Gerüchte zu einem Hack können wir keinesfalls bestätigen." Es gebe keine Anzeichen dafür, dass ein Angriff Ursache dieser Störung war.

Stellenmarkt
  1. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin

Stattdessen sei die Fehlfunktion eines internen Routing-Systems Ursache für die 1&1-Störung gewesen. Die trat am 26. November 2012 ab circa 18:30 Uhr und bis zum späten Abend auf. Bei dem betreffenden Router-Cluster handelt es sich laut 1&1 um ein Hochverfügbarkeitssystem eines bekannten Herstellers.

Im 1&1-Blog heißt es: "Durch die Störung standen viele Dienste und Datenbanken nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Davon waren potenziell alle Kunden betroffen, die im angegebenen Zeitraum auf diese Anwendungen zugreifen wollten. Das waren zum Beispiel das 1&1-Control-Center und E-Mail-Lösungen. Es gibt keinerlei Anzeichen, dass es infolge des Ausfalls zu einem Datenverlust gekommen sein könnte."

"Die Störung wurde bis 22 Uhr behoben. Die meisten Dienste waren daraufhin sukzessive wieder erreichbar. Gegen Mitternacht funktionierten alle Systeme wieder wie gewohnt", so der Unternehmenssprecher.

Laut 1&1-Blog werde gerade mit dem Hersteller des betroffenen Routing-Systems analysiert, warum der vorhandene redundante Ersatzrouter nicht planmäßig eingesprungen sei und eine zeitaufwendigere manuelle Entstörung durch die 1&1-Systemadministratoren erforderlich wurde.

Am selben Tag, allerdings in den Morgenstunden, gab es auch Ausfälle bei den von Intergenia betriebenen Webhosting-Angeboten Server4You und Plusserver. Hier war im Rechenzentrum im französischen Strasbourg die Notstromversorgung angesprungen, das Kühlsystem schaltete nicht planmäßig um, die Kühlung setzte aus und die Server wurden heruntergefahren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€
  2. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)
  3. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  4. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)

Johannes01 29. Nov 2012

Bin bei 1und1 in NRW, am 28.11. sind mittag ca.13h und abend ca. 19h sind 2 Anrufe an...

jaykay2342 28. Nov 2012

Als jemand der im Hosting und ISP Umfeld arbeitet kann ich dir sagen dass wenn man...

wombat_2 28. Nov 2012

http://www.heise.de/netze/netzwerk-tools/imonitor-internet-stoerungen/statistiken...

x3cion 28. Nov 2012

Kann ich nicht bestätigen. Das 1&1 (oder auch Vodafone-) Netz läuft bei mir seit 2 Jahren...

Accolade 28. Nov 2012

Schweigen im Walde. Der Hackkünstler ruht sich aus für den nächsten mächtigen Schlag!


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

    •  /