Abo
  • Services:

1&1-Ausfall: "Keine Anzeichen für einen Angriff"

1&1 gibt an, dass die Probleme im Rechenzentrum durch eine Fehlfunktion in einem internen Routing-System ausgelöst wurden. Gerüchte zu einem Hack könne man nicht bestätigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Servicetechniker im 1&1-Rechenzentrum
Ein Servicetechniker im 1&1-Rechenzentrum (Bild: Dirk-Thomas Meffert/1&1)

Als es beim Hosting-Anbieter 1&1 am Abend des 26. November 2012 zu stundenlangen Ausfällen kam, die auch die Webmailer GMX und Web.de betrafen, kamen im Netz schnell Spekulationen auf, dass es sich um einen Hack handeln könnte. Ein Unternehmenssprecher schrieb uns dazu: "Gerüchte zu einem Hack können wir keinesfalls bestätigen." Es gebe keine Anzeichen dafür, dass ein Angriff Ursache dieser Störung war.

Stellenmarkt
  1. dmTECH, Karlsruhe
  2. Dataport, Magdeburg

Stattdessen sei die Fehlfunktion eines internen Routing-Systems Ursache für die 1&1-Störung gewesen. Die trat am 26. November 2012 ab circa 18:30 Uhr und bis zum späten Abend auf. Bei dem betreffenden Router-Cluster handelt es sich laut 1&1 um ein Hochverfügbarkeitssystem eines bekannten Herstellers.

Im 1&1-Blog heißt es: "Durch die Störung standen viele Dienste und Datenbanken nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Davon waren potenziell alle Kunden betroffen, die im angegebenen Zeitraum auf diese Anwendungen zugreifen wollten. Das waren zum Beispiel das 1&1-Control-Center und E-Mail-Lösungen. Es gibt keinerlei Anzeichen, dass es infolge des Ausfalls zu einem Datenverlust gekommen sein könnte."

"Die Störung wurde bis 22 Uhr behoben. Die meisten Dienste waren daraufhin sukzessive wieder erreichbar. Gegen Mitternacht funktionierten alle Systeme wieder wie gewohnt", so der Unternehmenssprecher.

Laut 1&1-Blog werde gerade mit dem Hersteller des betroffenen Routing-Systems analysiert, warum der vorhandene redundante Ersatzrouter nicht planmäßig eingesprungen sei und eine zeitaufwendigere manuelle Entstörung durch die 1&1-Systemadministratoren erforderlich wurde.

Am selben Tag, allerdings in den Morgenstunden, gab es auch Ausfälle bei den von Intergenia betriebenen Webhosting-Angeboten Server4You und Plusserver. Hier war im Rechenzentrum im französischen Strasbourg die Notstromversorgung angesprungen, das Kühlsystem schaltete nicht planmäßig um, die Kühlung setzte aus und die Server wurden heruntergefahren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 599,90€ - 10% mit Gutscheincode PAKET10 = 539,91€
  3. (Tagesdeals und Blitzangebote)
  4. 119,99€

Johannes01 29. Nov 2012

Bin bei 1und1 in NRW, am 28.11. sind mittag ca.13h und abend ca. 19h sind 2 Anrufe an...

jaykay2342 28. Nov 2012

Als jemand der im Hosting und ISP Umfeld arbeitet kann ich dir sagen dass wenn man...

wombat_2 28. Nov 2012

http://www.heise.de/netze/netzwerk-tools/imonitor-internet-stoerungen/statistiken...

x3cion 28. Nov 2012

Kann ich nicht bestätigen. Das 1&1 (oder auch Vodafone-) Netz läuft bei mir seit 2 Jahren...

Accolade 28. Nov 2012

Schweigen im Walde. Der Hackkünstler ruht sich aus für den nächsten mächtigen Schlag!


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  2. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia
  3. Bundeskartellamt Probleme bei Übernahme von Unitymedia durch Vodafone

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /