Abo
  • Services:

Erste Notebooks mit 600 MHz PIII ab Januar?

Artikel veröffentlicht am ,

US-Medienberichten zufolge wird Intel im Januar mit Auslieferung der mobilen und stromsparenderen Pentium III Prozessoren mit 600 MHz beginnen und damit die Leistung von Notebooks ein weiteres Stück anheben. Dank Intels SpeedStep Technologie (Codename Geyersville) sollen die schnellen Pentium III Prozessoren die Batterien weniger belasten und eine längere Nutzungsdauer ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
  2. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing

SpeedStep sorgt dafür, dass der Prozessor im Batteriebetrieb mit weniger Spannung versorgt wird, damit jedoch auch die Taktfrequenz auf 450 MHz absinkt. Die 600 MHz sind bei aktivierter SpeedStep-Funktion also nur dann nutzbar, wenn das Notebook am Stromnetz hängt. Wer die volle Leistung auch unterwegs benötigt, muss SpeedStep deaktivieren und mit einem höheren Batterieverbrauch leben.

Mobile Pentium III Prozessoren mit 650 MHz (500 MHz mit SpeedStep) sollen im ersten Quartal, mit 700 MHz im zweiten Quartal und mit 750 MHz in der zweiten Hälfte 2000 auf den Markt kommen.

Konkurrent AMD wird im nächsten Jahr ebenfalls Prozessoren mit einer Intels SpeedStep recht ähnlichen Technologie auf den Markt bringen, allerdings erst nach Intel.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)

Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /