Abo
  • Services:

Lufthansa gründet E-Commerce-Tochter

Artikel veröffentlicht am ,

Die Fluggesellschaft Lufthansa gründet eine eigenständige E-Commerce-GmbH als 100-prozentige Tochter der Lufthansa Commercial Holding und gliedert damit den gesamten Internet-Vertrieb und den Direktvertriebskanal Lufthansa InfoFlyway aus.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. MorphoSys AG, Planegg

Der Aufbau und der Betrieb elektronischer Vertriebskanäle im Reise- und Touristikgeschäft wird dabei im Fokus der neuen Gesellschaft stehen. Zu Geschäftsführern wurden Markus Orth (35), bisher Leiter Vertriebsstrategie der Lufthansa, und Michael Erfert (34), bisher Leiter Online-Vertrieb der Lufthansa, bestellt. Die Aufnahme der Geschäftstätigkeit soll voraussichtlich zum 1. März 2000 erfolgen.

Zu den Hauptgeschäftsfeldern der neuen Gesellschaft gehören u.a. der Betrieb und die Weiterentwicklung des Direktvertriebskanals Lufthansa InfoFlyway und des Corporate InfoFlyway für Firmenkunden. Gleichzeitig sollen Internet-Shops wie das "Lufthansa InfoGate" und sowie die globalen Vertriebspartnerschaften mit Expedia, Previewtravel usw. von der Gesellschaft betreut werden. Mit dem Aufbau weiterer Internet-Vertriebskanäle und dem Abschluß von Partnerschaften mit führenden elektronischen Reisebüros sollen die Geschäftsfelder in den nächsten Monaten sukzessive ausgeweitet werden. Die neue Gesellschaft werde sich als E-Commerce-Dienstleister im Lufthansa-Konzern positionieren und Servicefunktionen wahrnehmen, so das Unternehmen.

. "Die hohe Wachstumsdynamik und die kurzen Entwicklungszyklen im Internet-Geschäft erfordern eine flexible, schnelle und eigenständige Gesellschaft, die den Ausbau von Drittmarktgeschäft und das Eingehen neuer Partnerschaften ermöglicht", erläuterte Stefan Pichler, Bereichsvorstand Vertrieb und Generalbevollmächtigter Touristik der Deutschen Lufthansa AG, die Gründung der neuen Gesellschaft. "Mit der Lufthansa E-Commerce GmbH soll die Vorreiterrolle der Lufthansa im elektronischen Handel im Reise- und Touristikgeschäft weiter ausgebaut werden. Neben dem Betrieb bestehender elektronischer Vertriebskanäle steht dabei der Aufbau eines virtuellen Reisebüros im Internet im Vordergrund."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /