• IT-Karriere:
  • Services:

1&1 erwirbt Mehrheit an GMX

Artikel veröffentlicht am ,

Die 1&1 Aktiengesellschaft & Co. KGaA erhöht ihren Anteil an der GMX Gesellschaft für Datenkommunikationsdienste mbH von heute 50 Prozent auf 62,5 Prozent. GMX ist in Deutschland Marktführer im Bereich E-Mail und Internet-Kommunikation.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Wolfsburg
  2. Globus SB-Warenhaus Holding, Sankt Wendel

Inzwischen nutzen über 2,8 Millionen Mitglieder kontinuierlich die GMX-Services, wobei sich laut Betreiber täglich 12.000 neue Nutzer anmelden. Mit monatlich über 130 Millionen Page-Impressions gehört GMX zudem zu den meistbesuchten und -genutzten Websites im deutschen Internetangebot.

"Die Messagingangebote von GMX entwickeln sich zu einer Art Kernkompetenz für die gesamte 1&1 Gruppe", so 1&1 Vorstand Ralph Dommermuth.

Obwohl 1&1 mit 62,5 Prozent bei GMX ab sofort eine Mehrheitsbeteiligung hält, bleibe das Management der Gesellschaft davon unberührt und im Tagesgeschäft vollkommen unabhängig, so 1&1. "Wir haben schon immer Wert darauf gelegt, daß unsere Beteiligungsgesellschaften von einem eigenständigen Management geführt werden", so Dommermuth weiter. Mit dem Aufstocken der Anteile wolle 1&1 bei GMX nicht die Regie übernehmen, sondern vielmehr an der überproportionalen Wertentwicklung des Unternehmens teilhaben.

Dommermuth: "GMX hat eine phantastische Zukunft vor sich; und die wollen wir sowohl fördern, als auch an ihr partizipieren."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


      •  /