V2_OS als Open Source freigegeben

Artikel veröffentlicht am ,

Das Dezember erstmals vorgestellte V2_OS , ein modulares in 32-Bit Assembler geschriebenens x86-Betriebssystem, wurde aufgrund des großen Interesses von V2_Labs letzte Woche als Open Source freigegeben. Der Source Code des V2_OS Kernels wurde in der Version 0.60b gemäß der GNU Public License (GPL) von den Entwicklern freigegeben. V2_Labs ist eine etwas ungewöhnliche Vereinigung von Künstlern und Technikfreaks, die durch die Zusammenarbeit verschiedenster Spezialisten interessante Projekte in Angriff nimmt.

Stellenmarkt
  1. IT Demand Manager & Enterprise Architect (m/w/d)
    RATIONAL Dienstleistungsgesellschaft mbH, Landsberg am Lech
  2. (Junior) Inhouse IT - Consultant (m/w/d)
    Nordwest Industrie Group GmbH, Bundesweit
Detailsuche

Das schlanke Betriebssystem V2_OS läuft auf allen x86er Systemen ab 386er-Prozessoren und versteht sich durch seinen modularen Aufbau als ideale Entwicklungsplattform. Ähnlich wie bei Linux setzt man auf eine wachsende Gemeinde von Programmierern, denn bisher gibt es keine Anwendungen für das System.

Sowohl für Schulungszwecke als auch für den Einsatz in Embedded-Systems oder in älteren Rechner dürfte V2_OS mit seiner Gesamtgröße von 37KB einen interessanten Ansatz darstellen. Interessierte Programmierer finden auf den V2_OS Webseiten weitere Informationen, Fragen werden von V2_Labs übrigens nur in den Foren beantortet und nicht per E-Mail.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sennheiser TV Clear Set im Test
Eine teure Lösung für ein spezielles Problem

Mit den Hörstöpseln TV Clear Set von Sennheiser sollen Dialoge im TV besser zu verstehen sein. Das klappt sehr gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

Sennheiser TV Clear Set im Test: Eine teure Lösung für ein spezielles Problem
Artikel
  1. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

  2. Elektroauto: VW ID.2 X soll 400 km weit fahren
    Elektroauto
    VW ID.2 X soll 400 km weit fahren

    Volkswagen will angeblich den ID.2 X als kompaktes E-SUV positionieren und mit einer respektablen Reichweite ausstatten.

  3. The Super Mario Bros Movie: Chris Pratt spricht Mario im ersten Filmtrailer
    The Super Mario Bros Movie
    Chris Pratt spricht Mario im ersten Filmtrailer

    Im kommenden Film um Super Mario spricht Chris Pratt nicht mit italienischem Akzent. Mit dabei ist auch Jack Black als Bowser.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, Sapphire RX 6900 XT 834,99€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • Need for Speed Unbound vorbestellbar • PS5 bestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /