• IT-Karriere:
  • Services:

VA6 - Abit kündigt neues PC133 Mainboard an

Artikel veröffentlicht am ,

Der taiwanesische Hersteller Abit hat ein neues übertaktungsfreudigen Mainboard vorgestellt, das mit einem Via Apollo Pro 133 Chipsatz aufwartet und sowohl Pentium II/III als auch Celeron Prozessoren unterstützt. Das neue Abit VA6 , der Nachfolger des beliebten BE6, bietet einen 133 MHz Font Side Bus (FSB), unterstützt schnelles PC133 SDRAM und fasst 5 PCI-, 2 ISA- und eine AGP-Karte. Außerdem ermöglicht es schnelle Festplattenzugriffe dank UDMA 66. Wem die üblichen zwei USB-Ports nicht reichen, findet auf dem VA6 gleich vier USB-Ports und spart sich einen Hub.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. itsc GmbH, Hannover

Unterstützt werden Pentium III Prozessoren bis 733 MHz, allerdings verspricht Abit, dass auch schnellere Modelle darauf laufen sollen. Pentium II Prozessoren werden bei 66 & 100 MHz FSB bis 450 MHz unterstützt; Celerons bis 533 MHz, bei einem 66 MHz FSB. Das VA6 hat drei SDRAM-Speicherbänke und fasst max. 768 MB RAM. Ein integrierter AC'97 Audiochip sorgt für den guten Ton. Farbige PC99 Farb-Buchsen ermöglichen dabei die leichte Verkablung.

Die von Abits anderen Mainboards her bekannte SoftMenu-BIOS ermöglicht es auch dem VA6-Besitzer den Takt-Multiplier und die Kern-Spannung in feinen Schritten zu modifizieren und damit eine ideale Basis für die Übertaktung des Prozessors zu schaffen. Ein Selbstdiagnose-System von VIA ermöglicht dabei die Überwachung der Hardware.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)

Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /