Abo
  • Services:

Frohes Fest: Weihnachtliche Angebote im Web

Artikel veröffentlicht am ,

Zum Fest sollte man sich zwar eigentlich mehr dem geselligen Zusammensein mit der Familie und Freunden widmen, doch dürfte es den ein oder anderen Grund geben, sich doch im Internet herumzutreiben:

Stellenmarkt
  1. Primus GmbH, Konstanz
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Sie suchen noch in letzter Sekunde Geschenke? Hier einige Tipps, die zumindest für spielefreudige Computer-Nutzer gelten, die noch beschenkt werden wollen:

  • Gold Games 4 (Topware) - eine PC-Spielesammlung, bei der man nichts falsch machen kann und die für jeden Geschmack das eine oder andere gute Spiel parat hat.
  • Outcast (Infogrames) - Eines der wohl besten und stimmungsvollsten 3D-Action-Adventure des Jahres lässt den Spieler in die Haut des Bruce Willis-Verschnitts Cutter Slade schlüpfen und nicht nur eine fremde Welt sondern auch die Erde retten. Voraussetzung: Ein schneller Rechner ab Pentium II 300.
  • Age of Empires II (Microsoft) - Das wohl beste Strategiespiel des Jahres sollte bei keinem Heimstrategen fehlen, der die Welt erobern will.
  • Encarta Enzyklopädie 2000 (Microsoft) - Das Standard-Nachschlagewerk für den PC, das sich durch eine leichte Bedienung, umfassende Informationen und die Möglichkeit sich per Internet zu aktualisieren auszeichnet.
  • Dreamcast (Sega) - Wem der Installationsfrust von Computerprogrammen zu viel ist, der sollte über das Schenken einer Spielekonsole nachdenken. Die mit 500 Mark recht teure aber technisch beste Lösung, die sogar mit integriertem Modem und Internet-Zugang aufwarten kann, ist Segas Dreamcast. Als Spiele empfehlen sich das hektische Geschicklichkeitsspiel Sonic the Hedgehog (Sega) oder das Schwertkampf-Spektakel Soul Calibur (Namco). Mit einem zweiten Controller wird dann auch das Weihnachtsfest zum Gemeinschaftserlebnis...

Wenn Sie nicht zu den gestressten Last-Minute-Geschenkeeinkäufern gehören und sich eher darum Sorgen machen, das Falsche geschenkt zu bekommen, helfen Ihnen vielleicht die zahlreichen Tauschbörsen im Internet: Ab Heiligabend bieten beispielsweise Urbia , TauschMich.de und Geschenketausch.de die Möglichkeit, ungeliebte Geschenke loszuwerden und gegen etwas passenderes auszutauschen. Allerdings sollte das vielleicht nicht in Anwesenheit des jeweiligen Weihnachtsmannes oder der jeweiligen Weihnachtsfrau geschehen, um Ärger vorzubeugen und die weihnachtliche Stimmung nicht zu gefährden.

Ist die Stimmung doch dahin, sei es durch falsche oder nicht funktionierende Geschenke oder auch Einsamkeit, hilft vielleicht das Angebot von Dr-Nexus.com : Um Weihnachtsdepressionen zu vertreiben und die Grundstimmung zu heben bietet das deutschsprachige Internetportal von Dr-Nexus.com einen Weihnachts-Chat , in dem zwischen dem 24.12., 08.00 Uhr bis 27.12., 02.00 Uhr von erfahrenen Seelsorgern online kostenlose psychologische Hilfe geboten wird.

Wir hoffen jedoch, dass der Dienst nicht gebraucht wird und wünschen zur Sicherheit allen unseren Lesern und Partnern ein frohes Fest und geruhsame und friedliche Feiertage.

Die Redaktion.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Samsung 860 Evo 500-GB-SSD 119€, externer DVD-Brenner 25€, 2-TB-HDD extern 66€)
  2. 99,99€
  3. 1.649€ mit Core i5-8600K und jetzt neu für 1.749€ mit i7-8700K

Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /