Abo
  • Services:

Prepaid-Flatrate für 99,-DM im Monat

Artikel veröffentlicht am ,

Der Bitburger Internetprovider Silyn-Tek Communications bringt mit "Surf1-n-Go!" nun ein "Prepaid-Flatrate" getauftes Angebot auf den Markt.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Porsche AG, Zuffenhausen

Silyn-Tek Geschäftsführer Renschler dazu: "Dieses Modell, das in den USA sehr erfolgreich eingeführt wurde, ist besonders für Kurzentschlossene unter den deutschen Surfern interessant."

Ähnlich wie bei Prepaid-Mobilfunkverträgen kauft der Kunde ein gewisses Kontingent an "Surf-Tagen" zu einem Festpreis. Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer endet der Vertrag automatisch bzw. kann zu einem späteren Zeitpunkt wieder mit neuen "Surf-Tagen" aufgeladen werden.

"Surf1 -n- Go!" ist ab 30.12.99 auf der Surf 1-Website zu bestellen und soll im ersten Quartal 2000 flächendeckend in den Handel kommen. Der Kunde kann sich dann zwischen 30, 60, 90, 180 und 360 Tagen Laufzeit entscheiden, und zahlt zwischen DM 189.- und DM 99.- pro 30 Tage.

Zusätzlich wird bei allen Prepaid-Flatrates eine einmalige Aktivierungsgebühr von DM 49.- erhoben.

Bis alle Produktvarianten ab 15. April im Handel sein werden, ist "Surf1 -n- Go! 360" zu einem Preis von DM 99.- pro 30 Tage erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Vive Pro vorbestellbar
  2. bei dell.com

Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /