Abo
  • Services:

Vodafone macht Ernst - Angebot für Mannesmann

Artikel veröffentlicht am ,

Der Mobilfunkkonzern Vodafone-AirTouch hat heute sein Angebot zur feindlichen Übernahme des Mannesmann-Konzerns in Form einer Finanzanzeige in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" präsentiert.

Stellenmarkt
  1. IAM Worx GmbH, Oberhaching
  2. Hamburg Süd, Hamburg

Vodafone bietet den Mannesmann-Aktionären unverändert 53,7 Vodafone-Aktien je Mannesmann-Aktie an, womit das Mannesmann-Papier mit 266,4 Euro bewertet wird. Der Schlusskurs der Mannesmann-Aktie am Mittwoch lag bei etwa 231 Euro.

Legt man den aktuellen Wert der Vodafone-Aktie zu Grunde, beläuft sich das Angebot umgerechnet auf 268 Milliarden DM.

Das Tauschangebot gilt ab Freitag und läuft zum 7. Februar aus. Tauschen ausreichend Mannesmann-Aktionäre ihre Aktien in Vodafone-Anteilsscheine ein, erlangt Vodafone gegen den Willen des Düsseldorfer Managements eine Mehrheit am Mannesmann-Konzern.

Vodafone AirTouch sicherte zu, als Folge des Zusammenschlusses keine Arbeitsplätze abbauen zu wollen und die Rechte der Angestellten, Gewerkschaften und Betriebsräte anzuerkennen.

Vodafone wolle bei einer erfolgreichen Übernahme spätestens im Juni nächsten Jahres die Macht bei dem Düsseldorfer Konzern übernehmen. Dabei wolle man die Aufsichtsratsmitglieder, ausgenommen die Arbeitnehmervertreter, durch ein Misstrauensvotum ablösen, sofern diese nicht selbst zurückträten, berichtet das Handelsblatt.

Sollte Vodafone mit dem Angebot erfolgreich sein, wäre dies die größte Übernahme der Industriegeschichte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-20%) 47,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /