Media Control - Chart-Radio im Internet

Artikel veröffentlicht am ,

Unter www.chart-radio.de startete in der vergangenen Woche das Medienunternehmen Media Control ein Internetradio, das dem Surfer TOP 100-Charts entsprechend den offiziellen Media Control Charts on demand bietet. Auf Abruf können die Titel kostenlos angehört oder ein eigenes Radioprogramm zusammengestellt werden.

Stellenmarkt
  1. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung (w/m/d) im Referat ... (m/w/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Product Owner (m/w/d)
    QUNDIS GmbH, Erfurt
Detailsuche

Dazu Ulrike Altig, Vorstandsvorsitzende der Chart Radio AG: "Die Reaktionen der User sind überwältigend. Bis zu 500 E-Mails sind in den ersten Tagen reingekommen. Die meisten bedanken sich. Einer sprach sogar vom ,Musik-Paradies auf Internet-Erden'." Über den Vertriebspartner Amazon.de können CDs auch sofort online bestellt werden.

Zu einem weiteren Highlight im Chart-Radio mausern sich die Abstimmungen für neue Titel, die noch nicht veröffentlicht wurden - die sogenannten First Plays. Wer an diesen "Votings" teilnimmt, sammelt "Cyberdollars" und erhält dafür Prämien.

Ulrike Altig: "Nach den ersten Trends nutzen neben den Jugendlichen von 14 bis 19 Jahren vor allem die 25- bis 35-jährigen Chart-Radio. Das ist eine heiße Zielgruppe für die Plattenfirmen: diese Gruppe hat mehr Geld zur Verfügung. Nach wenigen Tagen können die Promotionleute bereits abschätzen, wie ein neuer Titel laufen wird."

Nach den Erfahrungen der ersten zehn Tage ist man sich in Baden-Baden sicher, das Ziel von einer Million registrierter Hörer schnell zu erreichen: "Die anonymisierten Daten von einer Million Musikfans werden unser größter Schatz. Bei Chart-Radio wissen wir genau, wer die Titel hört oder eine Werbung sieht."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /