Abo
  • Services:

Videoschnitt am Mac: Final Cut Pro 1.2 in Deutsch

Artikel veröffentlicht am ,

Apple hat heute die neue Version 1.2 der Videoschnitt-Software Final Cut Pro vorgestellt. Die in Kürze erhältliche Software ist erstmals auch in deutscher Sprache mit voller PAL-Unterstützung erhältlich. Final Cut Pro 1.2 ist zwar auf den Befehlssatz des G4-Prozessors ("Velocity Engine") optimiert, soll aber auf allen PowerMacs Videobilder wesentlich schneller bearbeiten können.

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Reutlingen
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

"Final Cut Pro 1.2 bietet in Kombination mit der außergewöhnlichen Rechenleistung der Power Mac G4 Computer signifikante Steigerungen bei Geschwindigkeit, Leistung und Vielseitigkeit", erklärt Phil Schiller, Vice President Worldwide Marketing von Apple. "Mit Final Cut Pro 1.2, einer digitalen Videokamera und dem Power Mac G4 mit integrierter Firewire-Schnittstelle, erhält man eine professionelle Videoschnittlösung - und das für weniger als 10.000 Mark."

Durch die gesteigerte Rechengeschwindigkeit soll die Version 1.2 eine Vollbilddarstellung in Echtzeit auf dem Computermonitor bei gleichzeitiger Wiedergabe auf einem PAL/NTSC-Bildschirm ermöglichen. Zudem wurde laut Apple das Batch Capturing verbessert, es lassen sich nun mehrere Clips oder Sequenzen in einem Durchgang digitalisieren.

Final Cut Pro ist auf Mac OS 9 optimiert. Zu den Neuerungen zählen unter anderem eine Importmöglichkeit für Macromedia-Flash-Dateien, die Drei-Tasten-Bedienung der Shuttle-Funktion und die Unterstützung zusätzlicher Plug-ins von Drittanbietern. Außerdem gehören zum Lieferumfang der Software bereits zahlreiche Zusatzprogramme für Post-Production, 3D-Effekte und Komprimierung wie zum Beispiel "Commotion DV" von Puffin Design, die Modeling-Software "Cinema 4D Go" von Maxon sowie der "Media Cleaner EZ 4 for Quicktime" (exklusive dem "FX Feature Set") von Terran Interactive.

Final Cut Pro basiert auf der Multimedia-Software QuickTime und kann daher u.a. auch auf die Video- und Überblendeffekte von QuickTime 4 zugreifen.

Die deutschsprachige Vollversion von Final Cut Pro 1.2 ist ab Mitte Januar 2000 für 2.479,- DM über den Apple Store und den Fachhandel erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix MPG27CQ WQHD-Curved-Monitor mit 144 Hz für 539€ statt 619€ im Vergleich, BenQ...
  2. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  3. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...

Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /