Abo
  • Services:
Anzeige

Server-Check zum Jahreswechsel

Anzeige

Einige Internet-Informationsdienste versprechen, am 1. Januar möglichst rasch eine Zusammenfassung aller durch das Jahr 2000 auftretenden Störfälle zu liefern - einen kurzen Check der Verfügbarkeit der wichtigsten Server verspricht www.inferno2000.de .

Die Web-Site will in Echtzeit verfolgen, ob die "Katastrophe" eintritt oder nicht. Der Rechner von Inferno2000 baut eine Minute vor Mitternacht eine Verbindung zu den 2000 wichtigsten Internet-Servern der Welt auf. Wenige Sekunden nach Mitternacht soll dann das Ergebnis über Serverausfälle bekanntgegeben werden.

Ebenfalls überprüft werden sollen die Server der deutschen Atomkraftmeiler. Da der Zeitpunkt des Jahrtausendwechsels abhängig vom Längengrad ist, wird das Netzwerk in bestimmten Intervallen immer wieder neu aufgebaut. Der erste Check findet um 12 Uhr mittags statt, wenn die Rechner in Neuseeland auf die Probe gestellt werden.

Zudem kann jeder kostenlos einen x-beliebigen Server in die Checkliste aufnehmen lassen und nach Mitternacht den Statusbericht "seines" Servers abrufen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Westmünsterland
  2. MÜNCHENSTIFT GmbH, München
  3. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  4. Tetra GmbH, Melle


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-5%) 47,49€
  2. 8,99€
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: beispiel TYT

    LiPo | 20:13

  2. Re: Auch mit opensource Treibern?

    DetlevCM | 20:09

  3. bla bla bla

    HerrMannelig | 20:08

  4. Re: Funktioniert nicht

    Schläfer | 20:04

  5. Haben die TV -Streamer denn endlich HD?

    TechBen | 19:55


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel