Hitachi stellt platzsparende 21-Zoll-Monitore vor

Artikel veröffentlicht am ,

Die Hitachi Sales Europa GmbH stellte heute eine neue Serie von 21-Zoll-Monitoren vor, die 11 Prozent kürzer sein sollen als vergleichbare Modelle anderer Hersteller und damit weniger Platz auf dem Schreibtisch benötigen. Die Monitore arbeiten mit einer neuen Super-High-Contrast-Röhre - die sich durch besonders hohe und flimmerfreie Auflösungen auszeichnen soll - und sind mit einem doppelten VGA-Eingang ausgestattet.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur FH / Bachelor (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik ... (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, Königsbrunn
  2. Leiter des Sachgebiets Bildungs-IT (m/w/d)
    Stadt Villingen-Schwenningen, Villingen-Schwenningen
Detailsuche

Das preiswerteste neue Modell, der CM811ETMPlus, löst laut Hitachi die Vorgängerversion CM812ET ab und bietet eine Auflösung von 1600 x 1280 Punkten bei 75Hz. Mit einer Auflösung von 1800 x 1350 bei 75 Hz löst der neue CM813ETMPlus den für den CAD/CAM/DTP-Markt entwickelten CM813ET ab. Seine hohe Auflösung erlaubt es, zwei A4-Seiten plus Werkzeugleisten und Informationsfenster anzuzeigen.

Hitachis neues 21-Zoll-Flaggschiff, der CM815ETMPlus, bietet eine extrem hohe Auflösung von 2048 x 1536 Punkten bei 75 Hz und unterstützt damit die Anzeige von Bildern in "Near Photo Quality". Der CM815Plus wird optional auch mit der mittlerweile etwas betagten, aber zur Darstellung von Dokumenten mehr als geeigneten Grafikkarte vom Typ Matrox G200 Millenium geliefert.

Alle drei Monitore werden mit einem benutzerfreundlichen OSD-Menü (On-Screen Display) in fünf Sprachen geliefert und sind uneingeschränkt plug-and-play-kompatibel. Der CM811ETMPlus kostet 2199,- DM, der CM813ETMPlus 2.499,- DM und der CM815ETMPlus 3.399,- DM.

Informationen zu den neuen Monitoren bietet Hitachi im Internet , per

(Deutsche Support-E-Mail) und per Telefon-Hotline unter der Nummer 0211/529 15 152 an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /