Abo
  • Services:

Adobe Active Share: Bildertausch zu Weihnachten

Artikel veröffentlicht am ,

Für den privaten Bilderaustausch hat der Grafikspezialist Adobe jetzt das Produkt Active Share aus der Taufe gehoben, das kostenlos abgegeben wird und ab sofort zur Verfügung steht.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Wittlich
  2. Ohrner IT GmbH, Böblingen bei Stuttgart

Die Software ist zum Erstellen, Bearbeiten, Organisieren und Verwalten von Digitalfotos gedacht, die über den AmazingMail.com -Service auch als echte Postkarten verschickt werden können.

Adobe ActiveShare 1.3 arbeitet auf Rechnern mit den Betriebssystemen Windows 95, 98 und Windows NT 4.0. Die Digitalbilder können auf der Website ActiveShare.com abgelegt werden und per Passwort geschützt anderen Personen zugänglich gemacht werden.

Adobe denkt bei dem Produkt eher an die amerikanische Großfamilie, die über den halben Kontinent verteilt gerne Fotos tauschen möchte, als an die bundesdeutsche Kleinfamilie, doch auch hier zu Lande ist der Service nutzbar.

Diejenigen, die selbst keinen Internetzugang haben, können die Bilder bis Ende des Jahres als Postkarten ausgedruckt für 45 Cents (US-Dollar) innerhalb der USA verschickt bekommen. Danach kostet das Stück 99 Cents, wobei Mengenrabatte gewährt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Zugang für die ganze Familie!)
  2. 14,99€
  3. 519€
  4. (heute u. a. Dual DT 210 Plattenspieler 77,00€ statt 111,99€)

Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

    •  /