Abo
  • Services:

Grafikkarten-Hersteller Number Nine in Nöten?

Artikel veröffentlicht am ,

Laut einem Forbes-Artikel steckt Number Nine Visual Technology in Nöten: der Massenhersteller von Grafikkarten mit S3-Chips könnte von S3 und Diamond vom Markt gefegt werden. So denke S3 derzeit darüber nach, die Zusammenarbeit mit Number Nine zu beenden und ihren größten Kunden IBM selbst zu bedienen.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. NCP engineering GmbH, Nürnberg

Für den Hersteller Number Nine, der momentan ausschließlich preiswerte Grafikhardware auf Basis von S3 Savage4-Chips herstellt, könnte S3s Wunsch, den Marktanteil seiner Diamond Produkte zu erhöhen, ein Desaster werden. Number Nine würde nicht nur seine strategische Bedeutung als "Verkaufsmanager" für S3 verlieren, sondern mit IBM auch seinen wohl wichtigsten Kunden.

Falls S3 die Zusammenarbeit einstellt, bleiben Number Nine nur noch die Revolution Motherboards, auf denen sich die eigenen, aber nicht so leistungsfähigen "Ticket to Ride" 128-Bit Grafikchips befinden. Bis jetzt hat sich S3 noch nicht geäußert, Forbes vermutet aber, dass bald eine Entscheidung zuungunsten von Number Nine gefällt werden könnte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. 2,29€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 35,99€

Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 erzählen die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
    2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

    Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
    Live-Linux
    Knoppix 8.3 mit Docker

    Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
    Ein Bericht von Klaus Knopper


        •  /