Abo
  • Services:

Grafikkarten-Hersteller Number Nine in Nöten?

Artikel veröffentlicht am ,

Laut einem Forbes-Artikel steckt Number Nine Visual Technology in Nöten: der Massenhersteller von Grafikkarten mit S3-Chips könnte von S3 und Diamond vom Markt gefegt werden. So denke S3 derzeit darüber nach, die Zusammenarbeit mit Number Nine zu beenden und ihren größten Kunden IBM selbst zu bedienen.

Stellenmarkt
  1. Aktion Mensch e.V., Bonn
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau

Für den Hersteller Number Nine, der momentan ausschließlich preiswerte Grafikhardware auf Basis von S3 Savage4-Chips herstellt, könnte S3s Wunsch, den Marktanteil seiner Diamond Produkte zu erhöhen, ein Desaster werden. Number Nine würde nicht nur seine strategische Bedeutung als "Verkaufsmanager" für S3 verlieren, sondern mit IBM auch seinen wohl wichtigsten Kunden.

Falls S3 die Zusammenarbeit einstellt, bleiben Number Nine nur noch die Revolution Motherboards, auf denen sich die eigenen, aber nicht so leistungsfähigen "Ticket to Ride" 128-Bit Grafikchips befinden. Bis jetzt hat sich S3 noch nicht geäußert, Forbes vermutet aber, dass bald eine Entscheidung zuungunsten von Number Nine gefällt werden könnte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. 42,49€
  3. (-81%) 5,75€
  4. 45,99€ Release 04.12.

Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /