• IT-Karriere:
  • Services:

Grafikkarten-Hersteller Number Nine in Nöten?

Artikel veröffentlicht am ,

Laut einem Forbes-Artikel steckt Number Nine Visual Technology in Nöten: der Massenhersteller von Grafikkarten mit S3-Chips könnte von S3 und Diamond vom Markt gefegt werden. So denke S3 derzeit darüber nach, die Zusammenarbeit mit Number Nine zu beenden und ihren größten Kunden IBM selbst zu bedienen.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf, Neuss

Für den Hersteller Number Nine, der momentan ausschließlich preiswerte Grafikhardware auf Basis von S3 Savage4-Chips herstellt, könnte S3s Wunsch, den Marktanteil seiner Diamond Produkte zu erhöhen, ein Desaster werden. Number Nine würde nicht nur seine strategische Bedeutung als "Verkaufsmanager" für S3 verlieren, sondern mit IBM auch seinen wohl wichtigsten Kunden.

Falls S3 die Zusammenarbeit einstellt, bleiben Number Nine nur noch die Revolution Motherboards, auf denen sich die eigenen, aber nicht so leistungsfähigen "Ticket to Ride" 128-Bit Grafikchips befinden. Bis jetzt hat sich S3 noch nicht geäußert, Forbes vermutet aber, dass bald eine Entscheidung zuungunsten von Number Nine gefällt werden könnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. (-14%) 42,99€
  3. (-43%) 22,99€
  4. 3,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    •  /