• IT-Karriere:
  • Services:

Kaum Interesse am Online-Weihnachtseinkauf

Artikel veröffentlicht am ,

Drei von vier der deutschen Internetnutzer scheuen den Weihnachtseinkauf in den virtuellen Einkaufsmeilen im Internet - das ergab eine Umfrage der Mummert + Partner Unternehmensberatung. Demnach kaufen nur 22 Prozent der Befragten Weihnachtsgeschenke per Mausklick. Eine der Hauptursachen für die Zurückhaltung: Unsicherheit bei der Bezahlung.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Zwickau, Dresden
  2. Software AG, deutschlandweit

78 Prozent der befragten Internetnutzer in Deutschland sind nicht bereit, ihre Weihnachtsgeschenke via Internet zu kaufen. Damit hinken die deutschen Verbraucher in Sachen Online-Shopping zu Weihnachten deutlich den Amerikanern hinterher. Dort wird bis Ende des Jahres laut Aussage von Marktforschungsinstituten ein Weihnachtsumsatz der Online-Shops von bis zu 6 Milliarden US-Dollar erwartet.

Die Angst vor unsicheren Zahlungssystemen und Datenmissbrauch lässt 41 Prozent der befragten Verbraucher in der Vorweihnachtszeit in die Einkaufszentren strömen, statt bequem im Internet Präsente auszusuchen. 27 Prozent der Befragten gehen lieber in der realen Welt einkaufen, da die Produkte dort leichter zu finden sind. Das Angebot sei einfach zu gering, gaben 15 Prozent an.

Bedenken, dass die Präsente womöglich nicht pünktlich unter dem Tannenbaum liegen, hindern 8 Prozent der Internetnutzer am Weihnachtseinkauf per Mausklick. Einem großen Teil der Befragten fehlt beim weihnachtlichen Online-Shopping der Einkaufsspaß und die Weihnachtsatmosphäre.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)

Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Fazit

Mit Legion liefert Ubisoft das bisher mit Abstand beste Watch Dogs ab.

Watch Dogs Legion - Fazit Video aufrufen
    •  /