• IT-Karriere:
  • Services:

Kooperation zwischen Eidos und Disney

Artikel veröffentlicht am ,

Eidos , einer der führenden Anbieter von Entertainment-Software, und Disney Interactive , eine Tochter des Walt-Disney-Konzerns, kündigen die Zusammenarbeit an drei Titeln für Spielkonsolen und Handheld-Systeme an. Die Entwicklung der Spiele mit bekannten Disney-Zeichentrickfiguren erfolgt in den Crystal-Dynamics-Studios von Eidos in Menlo Park, Kalifornien.

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. Nord-Micro GmbH & Co. OHG a part of Collins Aerospace, Frankfurt am Main

Der erste Titel, Walt Disney World Racing, erscheint im Frühjahr 2000 für die PlayStation, für den Nintendo Game Boy Color und Segas Dreamcast Konsole. Im Herbst 2000 veröffentlicht Eidos zeitgleich mit dem Kinostart des 101-Dalmatiner-Nachfolgers, der den innovativen Namen "102 Dalmatiner" trägt, einen weiteren Titel für die PlayStation, den Game Boy Color und Sega Dreamcast. Ferner soll ein dritter Titel, der noch ausgewählt wird, erscheinen.

Mike McGarvey, CEO von Eidos, kommentiert: "Mit dieser Partnerschaft erreicht Eidos über die etablierten PlayStation- und Game-Boy-Märkte auch das jüngere Publikum. Außerdem bieten wir dadurch bekannte und bewährte Titel auch für die neue Sega Dreamcast an. Wir sind der festen Überzeugung, dass die Familienerfahrung von Disney, kombiniert mit dem Ansehen von Eidos als führender Entwickler und Anbieter von Spiele-Bestsellern hochwertige Spitzentitel verspricht, die sowohl Eltern als auch Kinder begeistern werden."

"Eidos hat viel Erfahrung bei der Entwicklung von Spielen mit überwältigenden Charakteren und Umgebungen und leistet häufig Pionierarbeit bei der Vermarktung neuer Spielgenres. Wir glauben, dass Eidos ein großartiger Partner für Disney Interactive ist, da wir stets versuchen, unsere Inhalte und Figuren auf möglichst kreativen Wegen mit modernsten Technologien auf interaktive Medien zu übertragen", meint Jan Smith, Präsident von Disney Interactive.

Disney Interactive ist ein Unternehmen der Disney-Consumer-Products-Division der Walt Disney Company. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet eine Vielzahl interaktiver, familienorientierter CD-ROMs und Computerspiele im Unterhaltungs- und Edutainmentbereich. Der Spielehersteller und -distributor Eidos hat sich mit Spielen wie Tomb Raider, Gex, Dark Project sowohl im PC als auch Konsolenbereich einen Namen gemacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

    •  /