Abo
  • Services:

Siemens - Digitales Fernsehen auch unter Linux

Artikel veröffentlicht am ,

Die Berliner Firma convergence integrated media GmbH stellt Treibersoftware für die Fujitsu Siemens Computers PCI-DVB Cable und PCI-DVB Sat Karte unter www.linuxtv.org gemäss der GNU Public Licence (GPL) im Quellcode zur Verfügung. Damit können auch Nutzer des Betriebssystems Linux digitales Fernsehen über Kabel oder Satellit empfangen.

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. Garz & Fricke GmbH, Hamburg

"Die Vorzüge von Linux sind nun auch für das Digitale Fernsehen anwendbar," erklärt Convergence Geschäftsführer Bernd Curanz. "Die Software eröffnet Entwicklern in aller Welt die Möglichkeit, Anwendungen und Inhalte für Digital-TV und Breitbandinternet unter Linux aufzubereiten."

"Wir sind der Überzeugung, dass Linux ein sehr gut geeignetes Betriebssystem für Set-Top-Boxen ist", begründete Achim Berg von Fujitsu Siemens Computers die Zusammenarbeit. "Wir wollen mit diesem Schritt die weltweite Linux-Community unterstützen; das Betriebssystem bekommt eine breitere Basis."

Auf der CeBit 2000 in Hannover sollen zudem leistungsstarke Digital-Decoder unter Linux präsentiert werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. bei Alternate kaufen
  3. und Vive Pro vorbestellbar

Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /