Abo
  • Services:

bücher.de übernimmt Online-Musikshop Alphamusic

Artikel veröffentlicht am ,

Der Internet-Buchhändler buecher.de AG übernimmt mit ihrer dritten Akquisition seit dem Börsengang im Juli 1999 den Online-Musikshop Alphamusic um so die beim Börsengang angekündigte Wachstumsstrategie fortzusetzen. Damit zieht bücher.de nach, hatte Amazon.de doch bereits im Oktober damit begonnen, sein Sortiment in diese Richtung zu erweitern.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Universität Passau, Passau

Alphamusic bietet seinen rund 30 000 Kunden neben einem Online-Katalog mit 380.000 Musik-Titeln und annähernd 1,4 Millionen Tracks aktuelle News, Charts, Musiktips und einen kostenlosen Newsletter. Rund 10 000 Musikstücke können die User online anhören.

Im Sortiment von Alphamusic befinden sich außerdem 20 000 Videokassetten und rund 4500 Spiele auf CD-ROM. Mit diesem Angebot erzielt das Unternehmen 1999 einen voraussichtlichen Umsatz von 2,5 Millionen DM.

Mit der Erweiterung des Produktportfolios will buecher.de ihren Kunden ein noch attraktiveres Angebot machen. So sollen Online-Nutzer alle Waren im Sortiment des Musikshops auch über den Internet-Auftritt von buecher.de beziehen können.

Über den Kaufpreis für Alphamusic wurde Stillschweigen vereinbart. Er besteht aus einem fixen und einem variablen Anteil, der an das Erreichen ehrgeiziger Geschäftsziele geknüpft ist. Über einen dreijährigen Dienstleistungsvertrag sichert sich buecher.de den Zugriff auf das Know-how des Lübecker Musik-Teams.

"Durch die Akquisition von Alphamusic bauen wir unsere führende Stellung im Markt weiter aus", resümiert Georg Heusgen, Vorstandsmitglied von buecher.de, "Unsere Stärken Reaktionsschnelligkeit und Unabhängigkeit sind uns bei diesem Abschluss wieder deutlich von Vorteil gewesen".

Die Übernahme von ALPHAMUSIC ist - nach den Zukäufen vom Zentralen Verzeichnis Antiquarischer Bücher (ZVAB) und der Schneebeli AG in der Schweiz - die dritte Akquisition von buecher.de seit dem Börsengang Anfang Juli.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)

Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /