Abo
  • Services:

Anduras - Linux-Distribution für Unternehmen

Artikel veröffentlicht am ,

Neue Linux-Distribution
Neue Linux-Distribution
Mit der neuen Linuxdistribution "Anduras - Linux for the Net" wollen einige Passauer Jungunternehmer professionelle Lösungen für den Linux-Einsatz im kommerziellen Umfeld anbieten. Sie wurde vor allem in Hinblick auf den Einsatz in Rechnerpools entwickelt und unterstützt den Einsatz eines zentralen Applikationsservers. Ein neuartiges Installationskonzept soll eine problemlose Installation und Deinstallation einzelner Pakete ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg / Martinsried bei München

Basierend auf der Anduras-Distribution will das Start-up-Unternehmen Anduras individuelle Lösungen vollständig konzipieren, erstellen und umsetzen. Zusätzliche Wartungsverträge und individueller Support sollen den Einsatz dieser Linux-Distribution in der freien Wirtschaft begünstigen. Das laut Anduras stabile und kostengünstige System soll herkömmlichen Serverplattformen ebenbürtig sein.

Zum Angebot von Anduras gehören Firewall-Lösungen, Kommunikations- und Datenbankserver oder die Konzeption und Umsetzung von Internet-Umgebungen.

"Wir wollen keine weitere Spielwiese schaffen, sondern Linux dort einsetzen, wo es seine Stärken ausspielt. Mit der eigenen Linux- Distribution erarbeiten wir professionelle Lösungen individuell und setzen sie in kürzester Zeit um", erläutert Geschäftsführer Sven Anders die Möglichkeiten der Anduras-Distribution.

Die Linux-Distribution kann zum Selbstkostenpreis bei Anduras.net bestellt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 11,99€
  2. 59,99€
  3. (-64%) 17,99€

Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

    •  /