Abo
  • Services:

Anduras - Linux-Distribution für Unternehmen

Artikel veröffentlicht am ,

Neue Linux-Distribution
Neue Linux-Distribution
Mit der neuen Linuxdistribution "Anduras - Linux for the Net" wollen einige Passauer Jungunternehmer professionelle Lösungen für den Linux-Einsatz im kommerziellen Umfeld anbieten. Sie wurde vor allem in Hinblick auf den Einsatz in Rechnerpools entwickelt und unterstützt den Einsatz eines zentralen Applikationsservers. Ein neuartiges Installationskonzept soll eine problemlose Installation und Deinstallation einzelner Pakete ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. init SE, Karlsruhe

Basierend auf der Anduras-Distribution will das Start-up-Unternehmen Anduras individuelle Lösungen vollständig konzipieren, erstellen und umsetzen. Zusätzliche Wartungsverträge und individueller Support sollen den Einsatz dieser Linux-Distribution in der freien Wirtschaft begünstigen. Das laut Anduras stabile und kostengünstige System soll herkömmlichen Serverplattformen ebenbürtig sein.

Zum Angebot von Anduras gehören Firewall-Lösungen, Kommunikations- und Datenbankserver oder die Konzeption und Umsetzung von Internet-Umgebungen.

"Wir wollen keine weitere Spielwiese schaffen, sondern Linux dort einsetzen, wo es seine Stärken ausspielt. Mit der eigenen Linux- Distribution erarbeiten wir professionelle Lösungen individuell und setzen sie in kürzester Zeit um", erläutert Geschäftsführer Sven Anders die Möglichkeiten der Anduras-Distribution.

Die Linux-Distribution kann zum Selbstkostenpreis bei Anduras.net bestellt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. 2,99€
  3. 31,49€
  4. 15,49€

Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
    Neuer Echo Dot im Test
    Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

    Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /