• IT-Karriere:
  • Services:

PopNet Internet AG geht an die Börse

Artikel veröffentlicht am ,

Die PopNet Internet AG hat angekündigt, unter Führung der Commerzbank AG Anfang nächsten Jahres an den Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse zu gehen. Der hanseatische Web-Business-Anbieter rechnet für 1999 mit einem Umsatz von rund elf Millionen Mark in seinem Kerngeschäft Multimedia-Dienstleistungen. Damit habe sich der Umsatz allein in diesem Bereich gegenüber dem Vorjahr verdoppelt.

Stellenmarkt
  1. EGT Energievertrieb GmbH, Triberg
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Mit der gleichen Dynamik will das Unternehmen auch künftig wachsen. So sollen im Jahr 2000 Umsätze in Höhe von 22,48 Millionen Mark und im Jahr 2001 von 41,4 Millionen Mark erzielt werden. Hinzu kommen erhebliche Umsatzpotentiale ab 2000 durch Produkte der Beteiligungen der PopNet Internet AG. "Durch den Gang an die Börse schaffen wir die finanzielle Basis zum Ausbau der PopNet Unternehmensgruppe und damit eigener, investitionsintensiver Produkte", erläutert Werner Marcinowski, Vorstandsvorsitzender der PopNet Internet AG. Zudem soll die Expansion der PopNet Internet AG in Deutschland und im europäischen Ausland vorangetrieben werden.

Die PopNet Internet AG hält Beteiligungen an drei innovativen Internet-Unternehmen, die die digitale Wertschöpfungskette komplett mit Produkten und Dienstleistungen bedienen. Die 100-prozentige Tochter PopNet Kommunikation GmbH & Co. KG zählt zu den größeren Multimedia-Dienstleistern in Deutschland. Kunden des Hamburger Internet-Dienstleisters sind beispielsweise der Axel Springer Verlag, BMW, Beiersdorf, die Comdirect Bank, Nestlé, Panasonic, Jungheinrich oder BP.

Weiterhin ist die PopNet Internet AG mit 40 Prozent an der PopNet Agentscape AG beteiligt, die Agenten auf Basis intelligenter Software entwickelt. An der PopNet CrossMedia GmbH hält sie 25 Prozent der Anteile. CrossMedia soll im Frühjahr 2000 einen E-Commerce-Einkaufsführer (Online und Print) auf den Markt bringen, der neben einem Shopping-Portal auch aus einer 14-tägig erscheinenden Zeitschrift besteht, die eng mit der Website verzahnt ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Gaming-Stühle und McAfee Antivirus)
  2. 59€ (Bestpreis!)
  3. 29,99€ (Vergleichspreis 49,99€)
  4. 35€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    •  /