Abo
  • Services:

PopNet Internet AG geht an die Börse

Artikel veröffentlicht am ,

Die PopNet Internet AG hat angekündigt, unter Führung der Commerzbank AG Anfang nächsten Jahres an den Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse zu gehen. Der hanseatische Web-Business-Anbieter rechnet für 1999 mit einem Umsatz von rund elf Millionen Mark in seinem Kerngeschäft Multimedia-Dienstleistungen. Damit habe sich der Umsatz allein in diesem Bereich gegenüber dem Vorjahr verdoppelt.

Stellenmarkt
  1. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  2. über experteer GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)

Mit der gleichen Dynamik will das Unternehmen auch künftig wachsen. So sollen im Jahr 2000 Umsätze in Höhe von 22,48 Millionen Mark und im Jahr 2001 von 41,4 Millionen Mark erzielt werden. Hinzu kommen erhebliche Umsatzpotentiale ab 2000 durch Produkte der Beteiligungen der PopNet Internet AG. "Durch den Gang an die Börse schaffen wir die finanzielle Basis zum Ausbau der PopNet Unternehmensgruppe und damit eigener, investitionsintensiver Produkte", erläutert Werner Marcinowski, Vorstandsvorsitzender der PopNet Internet AG. Zudem soll die Expansion der PopNet Internet AG in Deutschland und im europäischen Ausland vorangetrieben werden.

Die PopNet Internet AG hält Beteiligungen an drei innovativen Internet-Unternehmen, die die digitale Wertschöpfungskette komplett mit Produkten und Dienstleistungen bedienen. Die 100-prozentige Tochter PopNet Kommunikation GmbH & Co. KG zählt zu den größeren Multimedia-Dienstleistern in Deutschland. Kunden des Hamburger Internet-Dienstleisters sind beispielsweise der Axel Springer Verlag, BMW, Beiersdorf, die Comdirect Bank, Nestlé, Panasonic, Jungheinrich oder BP.

Weiterhin ist die PopNet Internet AG mit 40 Prozent an der PopNet Agentscape AG beteiligt, die Agenten auf Basis intelligenter Software entwickelt. An der PopNet CrossMedia GmbH hält sie 25 Prozent der Anteile. CrossMedia soll im Frühjahr 2000 einen E-Commerce-Einkaufsführer (Online und Print) auf den Markt bringen, der neben einem Shopping-Portal auch aus einer 14-tägig erscheinenden Zeitschrift besteht, die eng mit der Website verzahnt ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /