Abo
  • Services:

Auch das ist E-Commerce: Stollen online bestellen

Artikel veröffentlicht am ,

Schon das vierte Mal öffnet der sächsische Weihnachtsmarkt seine Online-Pforten: Wer möchte, kann dort neben dem berühmten Dresdner Stollen auch Lebkuchen, Erzgebirgs- Schnitzereien und Plauener Spitze erstehen.

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Unter der Sammeladresse www.weihnachtsmarkt.sachsen.de oder kürzer www.weihnachtsfreu.de haben sich die sächsischen Onlinehändler versammelt und bieten neben der Möglichkeit des direkten Preisvergleichs (2 kg Stollen kosten zwischen 26 und knapp 40 DM) zahlreiche Beispiele für gelungene und stimmungsvolle Webpräsenzen.

Eine Zwischenbilanz kurz vor dem Nikolaustag ergab, dass seit Eröffnung des virtuellen Handelsplatzes am 2. November rund 28.000 Zugriffe auf die Offerten der rund 50 sächsischen Online-Anbieter erfolgten.

Was die Händler an der gelungenen Gemeinschaftswerbung freut: Die Online-Kunden sind nicht nur Interessenten, sie kaufen nach Angaben der Betreiber tatsächlich ein. Einzelne Bäcker verkaufen nach eigenen Angaben inzwischen via Internet so viel, wie noch vor zwei Jahren der ganze Online- Weihnachtsmarkt insgesamt absetzen konnte. So hat beispielsweise das Dresdner Backhaus bislang 400 Online- Bestellungen abgearbeitet, die größte Einzelbestellung aus dem Internet umfasste dabei 50 Stollen und brachte allein einen Umsatz von 1500, - DM. Auch die Annaberger Backwaren sind mit dem Online-Geschäft sehr zufrieden - bei bislang 500 Internet-Bestellungen nicht verwunderlich.

Kommentar:

Vielleicht zeigt das sächsische Angebot auf, wie auch kleinere E-Commerce Anbieter, die zudem mit dem schwierigen Produkt Saisonware arbeiten, Erfolge erzielen können: Nicht etwa durch vertikale Mall-Konzepte, die schon seit Anbeginn der Internet-Kommerzialisierung aus dem Boden gestampft wurden und nur mäßig anziehend wirkten, sondern durch horizontale Kooperationen, die trotz Konkurrenzgedanken durch Themenorientierung verschiedene Anbieter integrieren können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 23,99€
  2. 8,88€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /