Abo
  • Services:

Viele E-Commerce-Angebote fallen durch TÜV-Test

Artikel veröffentlicht am ,

E-Commerce heißt der Hoffnungsträger der Versandhäuser im Kampf um Marktanteile; Geldinstitute setzen auf Internet- Banking, um ihren Kunden kostensparende computerisierte Bankgeschäfte schmackhaft zu machen. Eines ist allen Online- Angeboten gemein: sie arbeiten mit einer mehr oder weniger ausgeklügelten Software. Doch wie steht es um die Benutzbarkeit dieser Programme, speziell bei den sehr technik-lastigen und komplexen Sicherheits- Eigenschaften?

Stellenmarkt
  1. Loh Services GmbH & Co. KG, Haiger
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Die Prüfstelle für IT-Ergonomie der Essener TÜV Informationstechnik GmbH (TÜViT) hat im Auftrag des Focus E- Commerce- und Internet-Banking-Angebote unter diesen Gesichtspunkten getestet.

"Das Gros der E-Commerce-Sites leidet unter Konzeptionslosigkeit und mangelhafter Pflege", erläutert der Ergonomie-Experte der TÜViT, Robert Baggen, das Ergebnis. Vor allem die Benutzbarkeit, speziell die Navigation im Produktkatalog sowie die Präsentation der Artikel seien verbesserungswürdig. Auch fehlten oft die allgemeinen Geschäftsbedingungen, Hinweise zur Einstellung der Browsersoftware und zur Sicherheit der dem Anbieter anvertrauten Daten.

Beim Internet-Banking fielen dem TÜV besonders große Unterschiede im Funktionsumfang auf. Bei den führenden Instituten kann der Kunde neben Kontenübersicht und Standardüberweisung vielfältige weitere Features und umfang­reiche Informationen erwarten. Die meisten anderen Banken bieten dagegen gerade mal die Basisfunktionen und informieren den Kunden nur rudimentär.

Das Fazit der TÜViT-Prüfer: Soll mit E-Commerce und Internet- Banking wirklich Geld verdient werden, so müssen sich die Websites in Zukunft nicht nur beim Preis, sondern auch in Sachen Benutzbarkeit, Produkt- und Sicherheitsinformation stärker an den Kundenbedürfnissen orientieren.

Kommentar:

In vielen Fällen scheinen Unternehmen das Internet-Angebot immer noch - wie Mitte der 90er Jahre - als Verlängerung der hausinternen IT-Abteilung zu sehen, die nun auf einmal Produkt- und Dienstleistungs-Marketing betreibt, ohne dafür besonders qualifiziert zu sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V 5,75€, For Honor 8,99€, Mad Max 4,25€)
  2. 19,49€
  3. 699€ (PCGH-Preisvergleich ab 755€)

Folgen Sie uns
       


Fallout 76 - Fazit

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

Fallout 76 - Fazit Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /