• IT-Karriere:
  • Services:

Telekom & Unisys bieten IT-Dienstleistungspaket

Artikel veröffentlicht am ,

Die Deutsche Telekom AG und die Unisys Corporation haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, mit dem Ziel, multinationalen Kunden ein integriertes Angebot an IT- und Telekommunikationsdiensten bieten zu können. Global Desktop Services ist das erste in enger Zusammenarbeit der beiden Unternehmen entwickelte und angebotene Produkt.

Stellenmarkt
  1. WILDE COSMETICS GmbH, Oestrich-Winkel
  2. SySS GmbH, Tübingen

Global Desktop Services soll ein umfassendes Angebot von Dienstleistungen sein, vom Consulting, Einkauf, Installation bis hin zur Integration von Netzen sowie Instandhaltung von Einrichtungen, ferngesteuertem Netzmanagement, Desktop-Unterstützung und Hotline-Dienste für den Endnutzer. Global Desktop Services liefere den Kunden Netz- und Desktop-Infrastruktur-Dienste aus einer Hand und sei nach dem weltweiten Standard ISO 9001 zertifiziert, so die Unternehmen.

"Mit der Verschmelzung von Informationstechnologie und Telekommunikation können global agierende Unternehmen nur durch eine enge Verzahnung ihrer Geschäftsprozesse mit Telekommunikationslösungen ihre wertvollen Informationsbestände so managen, dass der unternehmerische Erfolg sichergestellt werden kann", sagte Detlev Buchal, Vorstand Produktmarketing der Deutschen Telekom. "Mit Global Desktop Services können wir diese Anforderung optimal bedienen. Darüber hinaus stellt die mit unserem Partner Unisys entwickelte Lösung ein Kernelement unserer Internationalisierungsstrategie im Bereich Daten- und Systemlösungen dar."

Unisys liefert im Rahmen der Vereinbarung die globale Infrastruktur für IT-Dienste. Die hundertprozentige Telekom-Tochter DeTeCSM wird die Infrastruktur für den nationalen Markt zur Verfügung stellen und künftig auch die angeschlossenen Desktops managen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
  2. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
  3. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
    Leistungsschutzrecht
    Drei Wörter sollen ...

    Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
    2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

      •  /