Abo
  • Services:

Telekom & Unisys bieten IT-Dienstleistungspaket

Artikel veröffentlicht am ,

Die Deutsche Telekom AG und die Unisys Corporation haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, mit dem Ziel, multinationalen Kunden ein integriertes Angebot an IT- und Telekommunikationsdiensten bieten zu können. Global Desktop Services ist das erste in enger Zusammenarbeit der beiden Unternehmen entwickelte und angebotene Produkt.

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, Stephanskirchen bei Rosenheim

Global Desktop Services soll ein umfassendes Angebot von Dienstleistungen sein, vom Consulting, Einkauf, Installation bis hin zur Integration von Netzen sowie Instandhaltung von Einrichtungen, ferngesteuertem Netzmanagement, Desktop-Unterstützung und Hotline-Dienste für den Endnutzer. Global Desktop Services liefere den Kunden Netz- und Desktop-Infrastruktur-Dienste aus einer Hand und sei nach dem weltweiten Standard ISO 9001 zertifiziert, so die Unternehmen.

"Mit der Verschmelzung von Informationstechnologie und Telekommunikation können global agierende Unternehmen nur durch eine enge Verzahnung ihrer Geschäftsprozesse mit Telekommunikationslösungen ihre wertvollen Informationsbestände so managen, dass der unternehmerische Erfolg sichergestellt werden kann", sagte Detlev Buchal, Vorstand Produktmarketing der Deutschen Telekom. "Mit Global Desktop Services können wir diese Anforderung optimal bedienen. Darüber hinaus stellt die mit unserem Partner Unisys entwickelte Lösung ein Kernelement unserer Internationalisierungsstrategie im Bereich Daten- und Systemlösungen dar."

Unisys liefert im Rahmen der Vereinbarung die globale Infrastruktur für IT-Dienste. Die hundertprozentige Telekom-Tochter DeTeCSM wird die Infrastruktur für den nationalen Markt zur Verfügung stellen und künftig auch die angeschlossenen Desktops managen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /