• IT-Karriere:
  • Services:

Weltraum kommt ins Internet: Spacestation mit IP

Artikel veröffentlicht am ,

Internationale Raumstation
Internationale Raumstation
Die internationale Raumstation ISS wird nach den Plänen der NASA und der russischen Weltraumbehörde einen Internetanschluß bekommen, der von der Firma Spacehab eingerichtet werden wird.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV), Sankt Augustin

"Unter anderem werden wir als Erste kommerzielle Fernsehübertragungen und Internet-Broadcasts aus dem All bringen", so die Vorstandsvorsitzende von Spacehab, Dr. Shelley Harrison.

Im Rahmen des Programms soll beispielsweise Schulklassen und Studenten ermöglicht werden, mehr über das tägliche Leben auf der Raumstation erfahren zu können. Geplant sind Space-News, Informations- und Bildungssendungen aber auch Werbe- und Promotionaktionen, die das Programm finanzieren sollen.

Spacehab ist kein Neuling im Weltall: Schon fünf Spaceshuttle-Missionen und einige Hilfsflüge für die MIR wurden von der Firma ausgestattet, die sich auf den Bau von Lebenserhaltungs-Modulen spezialisiert hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Huawei Mate Xs im Test

Das Mate Xs von Huawei ist ein Smartphone mit faltbarem Display - und für uns das erste, das vom Design her alltagstauglich ist. Das dürfte allerdings zu Lasten der Widerstandsfähigkeit gehen.

Huawei Mate Xs im Test Video aufrufen
    •  /