Abo
  • Services:

Novell - NetWare 5.1 kommt im Januar

Artikel veröffentlicht am ,

Novell will NetWare 5.1, Codename Cobra, ab Mitte Januar an Distributoren, Reseller und Kunden ausliefern. NetWare 5.1 soll es dem User ermöglichen, mehr Vorteile aus offenen, webbasierten E-Commerce-Applikationen sowie webbasierten Netzwerk-Management-Lösungen und -Ressourcen zu ziehen.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Um NetWare 5.1 den Start als Plattform zur Entwicklung von webbasierten Applikationen zu vereinfachen, liegen NetWare 5.1 IBMs WebSphere Application Server 3.0 in der Standard Edition und IBMs WebSphere Studio 3.0 in der Entry Edition sowie eine 5-User-Version von Oracle8i und Oracle WebDB bei.

Die Preise für NetWare 5.1 liegen für einen Server und 5-User-Lizenz bei 1.345 US-Dollar bzw. 715 US-Dollar für ein Upgrade und reichen bis 10.745 US-Dollar (Upgrade 5700 US-Dollar) für eine zusätzliche 100-User-Lizenz.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /