Abo
  • Services:

Konr@d ist tot, es lebe der Stern

Artikel veröffentlicht am ,

Aktuelle u. letzte Ausgabe
Aktuelle u. letzte Ausgabe
Die aktuelle und ironischer Weise 13. Ausgabe von Konr@d , dem seit August 1997 existierenden und damit einem der ersten deutschen Internetkultur- und Lifestyle-Magazine, wird die letzte sein. Die bisherige Konr@d-Sonderheft-Reihe wird künftig als Extrateil zum Themenbereich "Internet und Computer" in das stern-Hauptheft integriert, wie der Gruner + Jahr (G+J) Verlag mitteilte .

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Braunschweig, Wolfsburg, Zwickau, Dresden
  2. umwerk systems GmbH, Rosenheim

Diese Maßnahme, so teilte die Verlagsleitung des stern mit, erfolgt nach dem Erscheinen von Konr@d-Ausgabe Nr. 6/99, die an diesem Donnerstag am Kiosk ist. Auftakt wird die stern-Ausgabe Nr. 51/99 mit dem Titel- und Themenschwerpunkt "Mit dem stern ins Internet" sein, die ebenfalls am 16. Dezember erscheint. Statt der sechs Konr@d-Sonderhefte pro Jahr sind künftig sechs stern-EXTRA-Heftteile zum Themenbereich "Internet und Computer" geplant, um die Auflage und die Reichweite unter den aktuellen Wochenmagazinen mit zusätzlicher Multimedia-Kompetenz auszubauen.

Die Erscheinungstermine für die stern-Extras in 2000 sind die stern-Ausgaben Nr. 8 (17.02.), 18 (27.04.), 26 (21.06.), 35 (24.08.), 45 (2.11.) und 51 (14.12.). Zusätzlich wird ab 2000 die wöchentliche stern-Berichterstattung um die neue regelmäßige Rubrik "Internet & Computer" erweitert, in die das vorhandene redaktionelle Knowhow der Konr@d-Redaktion einfließt, das gleichzeitig die Ressortleitung der neuen Rubrik übernimmt. Die Leitung übernimmt David Pfeifer, bisher Redaktionsleiter Konr@d. Die Redaktions-Mitarbeiter von Konr@d werden mit ihren Anstellungsverträgen des bisherigen Konr@d-Sonderheftes zum stern-Hauptheft übernommen.

Während G+J davon spricht, dass die Integration von Konr@d auf Grund des gewachsenen Interesses an Multimedia-Themen für den stern förderlich sein und dessen Auflage steigern soll, hört man aus der Branche weniger positive Kommentare. So liest man bei Kress-Online , dass G+J das Unternehmen "Konrad" seit seinem Start im Sommer 1997 zu zögerlich betrieben hätte, um ernsthaft Auflagen und Anzeigen gewinnen zu können. "So machten andere das Rennen, allen voran Dirk Mantheys Spätstarter "Tomorrow". Zudem wurde das Magazin von dem Führungsstreit beim "stern" erfasst und wechselte in zweieinhalb Jahren mehrmals Redaktionsleiter und Herausgeber", so Kress.

Kommentar:
Es ist sehr schade, dass mit Konr@d das momentan renommierteste deutsche Magazin um Internetkultur und Lifestyle eingestellt wird - das Weiterleben als Rubrik im stern-Heft wird hoffentlich kein bloßes Dahinvegetieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Test

Das Mate 20 Pro ist Huaweis neues Topsmartphone. Es kommt wieder mit einer Dreifachkamera, die um ein Superweitwinkelobjektiv ergänzt wurde. Im Test gefällt uns das gut, allerdings ist die Kamera weniger scharf als die des P20 Pro.

Huawei Mate 20 Pro - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /