Abo
  • Services:

Web Attached Storage - Internet als Datenspeicher

Artikel veröffentlicht am ,

Einen nach eigener Aussage neuen Weg in der Datenspeicherung will die GRAU Software GmbH unter dem Namen WebDataCenter mit ihren Web Attached Storage Services (WAS) gehen, wobei über das Internet Speicherkapazität auf Storage-Servern auf Mietbasis angeboten wird. Mit entsprechender Software zu einem Paket geschnürt, soll dies dem Internet-Nutzer ermöglichen, seine Daten an einem sicheren Ort zu sichern oder zu archivieren.

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. Garz & Fricke GmbH, Hamburg

Auf Basis einer monatlichen Gebühr, die von der zu nutzenden Speicherkapazität abhängt, stehen dem Internet-Benutzer zwei Web Attached Storage Services zur Verfügung. Mit WebAttachedBackup kann der User die Daten seines Windows PC's automatisch und zu frei wählbaren Uhrzeiten an einer externen Lokation sichern. Dabei werden die Daten vor der Übertragung komprimiert und verschlüsselt.

Mit dem WebAttachedDrive-Service kann der Internet-Benutzer seine Festplattenkapazität um Online-Speicherplatz erweitern. Mit der WebAttachedDrive-Software werde der Online-Speicherplatz so zu einer "Internet-Festplatte". Diese ist für Applikationen transparent und verhält sich wie eine lokale Festplatte. Ganz gleich, ob man mit dem Windows Explorer oder einer Applikationssoftware arbeitet - WebAttachedDrive unterstützt alle Windows-Applikationen.

Beide Service-Angebote richten sich an die große Zahl mobiler PC-Benutzer wie Manager, Reisende und Außendienstmitarbeiter, die täglich unterwegs sind und deren Daten auf Notebooks oder Laptops bei Hardware-Crashs, Diebstahl oder simplen Benutzerfehlern nicht gesichert sind, oder die ihre Daten aufgrund begrenzter Festplattenkapazität auslagern möchten.

Die Web Attached Storage Services können 10 Tage lang kostenlos, bis zu einem Datenvolumen von 50 MB, getestet werden. Danach hat der User, je nach benötigtem Speicherplatzbedarf, verschiedene Kategorien pro Service zur Auswahl. Die unterste Kategorie bis 250 MB beginnt bei 25,- DM pro Monat.

Ganz neu ist ein solcher Service allerdings nicht, läßt sich mittels entsprechender FTP-Clients normaler Webspace auf ähnliche Art und Weise nutzen. Andere Unternehmen wie beispielsweise der Berliner Anbieter Space2Go http://www.space2go.de/ bieten zudem deutlich weitergehende Services an, die es ermöglichen, die im Netz abgelegten Daten durch automatische Konvertierungen auf den unterschiedlichsten Geräten zu nutzen und per Synchronisation an einer zentralen Stelle zu speichern. Noch befindet sich dieser Service allerdings in einer Beta-Phase.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /