Abo
  • Services:

Web Attached Storage - Internet als Datenspeicher

Artikel veröffentlicht am ,

Einen nach eigener Aussage neuen Weg in der Datenspeicherung will die GRAU Software GmbH unter dem Namen WebDataCenter mit ihren Web Attached Storage Services (WAS) gehen, wobei über das Internet Speicherkapazität auf Storage-Servern auf Mietbasis angeboten wird. Mit entsprechender Software zu einem Paket geschnürt, soll dies dem Internet-Nutzer ermöglichen, seine Daten an einem sicheren Ort zu sichern oder zu archivieren.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Auf Basis einer monatlichen Gebühr, die von der zu nutzenden Speicherkapazität abhängt, stehen dem Internet-Benutzer zwei Web Attached Storage Services zur Verfügung. Mit WebAttachedBackup kann der User die Daten seines Windows PC's automatisch und zu frei wählbaren Uhrzeiten an einer externen Lokation sichern. Dabei werden die Daten vor der Übertragung komprimiert und verschlüsselt.

Mit dem WebAttachedDrive-Service kann der Internet-Benutzer seine Festplattenkapazität um Online-Speicherplatz erweitern. Mit der WebAttachedDrive-Software werde der Online-Speicherplatz so zu einer "Internet-Festplatte". Diese ist für Applikationen transparent und verhält sich wie eine lokale Festplatte. Ganz gleich, ob man mit dem Windows Explorer oder einer Applikationssoftware arbeitet - WebAttachedDrive unterstützt alle Windows-Applikationen.

Beide Service-Angebote richten sich an die große Zahl mobiler PC-Benutzer wie Manager, Reisende und Außendienstmitarbeiter, die täglich unterwegs sind und deren Daten auf Notebooks oder Laptops bei Hardware-Crashs, Diebstahl oder simplen Benutzerfehlern nicht gesichert sind, oder die ihre Daten aufgrund begrenzter Festplattenkapazität auslagern möchten.

Die Web Attached Storage Services können 10 Tage lang kostenlos, bis zu einem Datenvolumen von 50 MB, getestet werden. Danach hat der User, je nach benötigtem Speicherplatzbedarf, verschiedene Kategorien pro Service zur Auswahl. Die unterste Kategorie bis 250 MB beginnt bei 25,- DM pro Monat.

Ganz neu ist ein solcher Service allerdings nicht, läßt sich mittels entsprechender FTP-Clients normaler Webspace auf ähnliche Art und Weise nutzen. Andere Unternehmen wie beispielsweise der Berliner Anbieter Space2Go http://www.space2go.de/ bieten zudem deutlich weitergehende Services an, die es ermöglichen, die im Netz abgelegten Daten durch automatische Konvertierungen auf den unterschiedlichsten Geräten zu nutzen und per Synchronisation an einer zentralen Stelle zu speichern. Noch befindet sich dieser Service allerdings in einer Beta-Phase.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /