• IT-Karriere:
  • Services:

Panasonic und Kodak gründen DVD Joint Venture

Artikel veröffentlicht am ,

Die Easthman Kodak Company und die Panasonic Disc Services Corporation (PDSC), eine 100-prozentige Tochter der Matsushita Electrical Industrial Co Ltd, gaben heute die Gründung eines neuen Joint Venture bekannt. Die Matsushita Media Manufacturing LLC of America wird optische Speichermedien wie DVDs und CD-Rs für die beiden Mutterunternehmen produzieren.

Stellenmarkt
  1. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  2. Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes

Das Joint Venture wird als ein Spezialunternehmen für die Auftragsproduktion geführt werden. An dem neuen Gemeinschaftsunternehmen hält Panasonic 51 Prozent der Anteile.

Kodak ist mit 49 Prozent an dem Joint Venture beteiligt. Die Matsushita Media Manufacturing erhält von beiden Firmen nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern auch Schutzrechte, Knowhow, technisches Wissen und technische Erfahrung. Zusätzlich bringt Kodak seine Produktionsstätten in Youghal, Irland, und Guadalajara, Mexiko, in das neue Unternehmen mit ein.

Die beiden Unternehmen schätzen, dass allein in diesem Jahr in den USA mehr als 3,5 Millionen DVD-Abspielgeräte verkauft werden. Bereits heute gibt es über 5.000 DVD Software-Titel. In Europa wird der Verkauf von DVD-Spielern mit der zunehmenden Verfügbarkeit von Entertainment Software schätzungsweise ebenfalls stark zunehmen.

Hohe Wachstumsraten erwarten die Unternehmen auch für den weltweiten CD-R Markt erwartet. Die Stückzahlen sollen von 1,6 Millionen in 1999 auf 2,9 Millionen im nächsten Jahr steigen.

"Die Gründung der Matsushita Media Manufacturing bietet die einmalige Gelegenheit, ein führendes Unternehmen für die Produktion von optischen Speichermedien im Markt zu etablieren", kommentiert Bob Pfannkuch, Präsident der Panasonic Disc Services Corporation, und ergänzt: "Indem wir die Stärken beider Unternehmen vereinen, sind wir in der Lage, einen größeren Anteil am weltweiten Markt für optische Speichermedien zu erzielen. Aufbauend auf dem technischen Wissen und der Expertise beider Unternehmen werden wir zudem neue Anwendungen für DVD und CD-R Medien entwickeln. Zusammen mit Kodak werden wir der DVD-Welt neue Impulse geben."

Bob Pfannkuch wird der Präsident des neuen Jointventures sein. Nährere Informationen finden sich auf der Website von Panasonic .

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

      •  /