Abo
  • Services:

Giga empfiehlt Firmen Umstieg auf Windows 2000

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umstieg auf Windows 2000 soll sich für die Unternehmen lohnen - zu dieser Schlussfolgerung gelangt die Marktforschungs- und Beratungsgesellschaft Giga Information Group in ihrer jüngsten Untersuchung "Windows 2000 Benefits are Key to Upgrade Decision".

Stellenmarkt
  1. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

"W2K", wie das Betriebssystem in den USA heißt, gilt als größtes kommerzielles Softwareprojekt der Welt und soll laut Ankündigung von Microsoft am 17. Februar 2000 auf den US-Markt kommen (vier bis sechs Wochen später in Deutschland). Die Einführung wird die Wirtschaft nach Berechnungen von Giga rund 1.400 Mark pro Arbeitsplatz kosten. Das Geld ist gut angelegt, meinen die Berater. In den meisten Unternehmen wird sich die Einführung in weniger als einem Jahr durch erhöhte Produktivität, mehr Softwarestabilität und niedrigere Wartungsaufwendungen bezahlt machen, schreibt Giga-Analyst Rob Enderle in der Studie.

Grundlage für die Behauptung, die Bill Gates erfreuen wird, ist eine so genannte "Total Economic Impact-Analyse", die über die bloße Anschaffung hinaus alle Kosten- und Nutzenaspekte in Betracht ziehen soll. Dabei ist bereits berücksichtigt, dass die meisten Firmen auf neue Rechner mit mehr Leistung umsteigen müssen, um die schätzungsweise 30 Millionen Programmzeilen von Windows 2000 zum Laufen zu bringen. Indes tauschen die meisten Unternehmen ohnehin alle zwei bis drei Jahre ihre Computer gegen leistungsfähigere Modelle um, betont Giga-Analyst Rob Enderle, so dass die Mehrkosten im Zusammenhang mit dem neuen Betriebssystem nicht sonderlich ins Gewicht fallen.

Allerdings rät die Giga Information Group den Firmen nicht zum schnellen Umstieg. Die Unternehmen sollten "auf jeden Fall" warten, bis der Windows 2000-Servercode stabil ist. Giga-Analyst Rob Enderle geht dennoch davon aus, dass sich ein erheblicher Teil der Firmen das neue Betriebssystem bis spätestens Mitte 2001 anschaffen wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)
  3. 53,99€
  4. 4,95€

Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /