Abo
  • Services:

Uni Chemnitz - Studie über Medien-Vielnutzer

Artikel veröffentlicht am ,

Die Jugendlichen von heute sind auch nicht mehr das, was sie früher mal waren - den ganzen Tag surfen sie durchs Internet, ballern mit ihren Computerspielen rum oder ziehen sich Musik-Videos von Viva und MTV rein - so langläufige Vorurteile, wie es mit der Mediennutzung der "Youngsters" aber tatsächlich aussieht, wollen nun Wissenschaftler der Chemnitzer Uni heraus finden.

Stellenmarkt
  1. BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Auvesy GmbH, Landau in der Pfalz

Die Forscher wollen wissen, warum junge Menschen so gern surfen, Musikfernsehen gucken oder Radio hören. Warum läuft bei ihnen mehrere Stunden am Tag das Radio? Warum gilt der erste Griff nach der Fernbedienung Viva, MTV & Co? Und was macht das Surfen im Internet für Jugendliche so attraktiv? Vor allem interessiert sie, warum einige zu Vielnutzern werden, andere die neuen und auch alten Medien aber eher wenig nutzen und was diese beiden Gruppen voneinander unterscheidet.

Die Untersuchung ist Teil eines großen Forschungsvorhabens mit Namen NeMeA (Neue Medien im Alltag), das die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert.

Dazu suchen die Chemnitzer Forscher Jugendliche, die eines der genannten Medien - Radio, Musikfernsehen, Internet - viel nutzen und die bereit sind, einen mehrseitigen Fragebogen dazu auszufüllen.

Wer and er Studie teilnehmen möchte, schreibt eine Postkarte an die Technische Universität Chemnitz in 09107 Chemnitz mit dem Stichwort des Mediums, das viel genutzt wird, Musikfernsehen, Internet oder Radio.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.099€
  2. und The Crew 2 gratis erhalten
  3. bei Alternate kaufen

Folgen Sie uns
       


Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on

HMD Global hat die Nachfolger des Nokia 3 und Nokia 5 vorgestellt. Beide Smartphones haben ein Display im 2:1-Format und laufen mit Android One. Das Nokia 3.1 soll Ende Juni 2018 erscheinen, das Nokia 5.1 soll im Juli 2018 folgen.

Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

    •  /