Abo
  • Services:

Aldi bringt Pentium-II-Notebook für unter 2700 DM

Artikel veröffentlicht am ,

Foto: Aldi Notebook
Foto: Aldi Notebook
Der Lebensmitteldiscounter Aldi, der sich in letzter Zeit eher als Computerhändler verdingte, bringt zum 15. Dezember ein Notebook heraus, in dem die stromsparende Variante des Pentium II Prozessors mit 300 MHz pulsiert.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden
  2. Hays AG, Raum Stuttgart

Das Diskettenlaufwerk und das Toshiba 24fach CD-ROM Laufwerk können parallel betrieben werden, es muß nichts umgesteckt werden.

Auf dem Board befinden sich 256 KB Second Level Cache und 64 MB SDRAM Arbeitsspeicher, der maximal auf 256MB aufrüstbar ist. Die Festplatte faßt 4,8 GB Daten. Der Sound wird von einem on-board Creative 16-Bit 3D Stereo Chip über 2 eingebaute Lautsprecher erzeugt. Ein eingebautes Mikrofon verwandelt das Aldi-Notebook in ein monströses Diktiergerät.

Das TFT-Display ist mit 12,1 Zoll Bildschirmdiagonale leider nicht sonderlich groß.

Ein Panasonic Akku mit 4.500mAh soll für eine lange Batterielaufzeit sorgen. Der Mauszeiger wird mit einem Touchpad gesteuert.

Mitgeliefert wird ein Netzteil und eine Tragetasche für den sicheren Transport des Geräts. Im Gerät ist außerdem ein 56K V.90 Fax Modem eingebaut.

Windows98 Second Edition sowie Word 2000 und Works 2000 liegen dem Gerät als CDs bei.

Die Garantie läuft für 12 Monate, eine 365-tägige Hotline, die auch sonn- und feiertags an den Apparat geht, gibt Hilfesuchenden laut Prospektauskunft kostenlosen Rat.

Das Notebook ist bei den Aldi-Nord-Fillialen für DM 2698,- zu haben - ob es auch in den südlichen Läden erhältlich ist, wird sich vermutlich am Samstag herausstellen, wenn Sonderprospekte in die Geschäfte kommen. Auf der Süd-Homepage ist bislang noch kein Hinweis zu finden.

Tipp :

Aldi akzeptiert nur Barzahlungen; Schecks, EC- und Kreditkarten werden nicht angenommen. Es lohnt sich, schon frühzeitig bei den Fillialen zu sein, oftmals sind die Sonderangebote schon nach wenigen Minuten ausverkauft.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. bei Alternate bestellen

Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /