Abo
  • Services:

Webseiten und Dateien in Bücher verwandeln

Artikel veröffentlicht am ,

Neue Version
Neue Version
Mit ClickBook 2000 sollen Webseiten und Dateien in gedruckte Bücher, Terminplaner-Seiten, Schmuckhüllen für CDs und mehr verwandelt werden können - und das auf einfache Art und Weise, wie der Hersteller Blue Squirrel verspricht. ClickBook soll es jedem ermöglichen, eine beliebige HTML-, Office-, CD-ROM oder PDF Datei in kundengerechte, beidseitig bedruckte Bücher, Seiten für den Terminplaner und anderes zu verwandeln. ClickBook schneidet Seiten ab, die an die Laser- oder Inkjet-Drucker geleitet werden und wendet, verkleinert und ordnet sie in der richtigen Reihenfolge neu an, ähnlich wie man es von Fine Print her kennt.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

ClickBook 2000 bietet zahlreiche neue Features wie:

  • vereinfachte User-Schnittstelle mit schrittweiser Anleitung
  • Dutzende von Layout-Schablonen für CD-Hüllen, Visitenkarten,
  • Broschüren und mehr
  • Randbegrenzungen
  • Drucken im Doppelformat - verbindet Dokumente im Quer- und Hochformat in einem einzigen Druckvorgang
  • verbesserter PDF Druck
  • Inhaltsverzeichnis und Seitenzahlen

Blue Squirrel hat darüber hinaus eine eigene Community für das Produkt gestrickt: ClickBook iPrintEverything unter www.clickbook.com bietet Nachrichten, Produktinformationen und die besten Nutzungsbeispiele mit Links zu Online eBooks, Kurzgeschichten, Rezepten, Coupons und weiteren Informationen.

Die US-Firma Blue Squirrel wurde 1995 gegründet, hat seinen Firmensitz in Salt Lake City und entwickelt und vermarktet Internetsoftware wie den bekannten WebWhacker, ein Utility mit dem ganze Websites zur Ansicht auf die eigene Festplatte gespeichert werden können.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /