Abo
  • Services:

WDR-ComputerNacht vom 11. auf den 12. Dezember 99

Artikel veröffentlicht am ,

Die diesjährige WDR-ComputerNacht wird vom 11. auf den 12. Dezember von 23.40 bis 6.30 Uhr live aus dem Heinz Nixdorf Museumsforum (HNF) in Paderborn gesendet und auch im Radio übertragen.

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, Stephanskirchen bei Rosenheim

Die fast 3000 Besucher im HNF sowie die Fernseh- und Radiohörer erwarten ab 20.30 Uhr viele Aktionen, Vorträge und Stände rund um die Themen Robotik und Visionen 2000.

Im Schwerpunktthema Robotik wird die Theorie und Praxis aus der Welt der künstlichen Lebewesen präsentiert. Im German "RoboCup" spielen beispielsweise Roboter ihren Meister im Fußball aus. Auch ein Weltrekordversuch wird wieder gestartet. Über 100 Mini-Roboter, sog. Kheperas, sollen gemeinsam Papierwürfel zusammensetzen.

Im Rahmen der Mini-Messe High Tech wird das Beste aus den Forschungslabors und Entwicklungsabteilungen der Industrie gezeigt: Computersteuerung und Datenauswertung in der Formel 1, 3D-Visualisierung und 3D-Internet, ISDN-dsl, eine elektronische Zeitung, das Cyberphone und ein lachender Roboter.

Mittels Internetübertragung wird außerdem live mit Musikern aus aller Welt Musik komponiert und gespielt. In Vorträgen und Podiumsdiskussionen werden hochkarätige Gäste mit den Zuschauern vor Ort aktuelle Themen aus der Computerwelt diskutieren. Im Rahmen einer Jobbörse stellen sich 14 Unternehmen der IT- Industrie vor, die Mitarbeiter suchen. Auch Freunde des Radios kommen auf ihre Kosten. Der Deutschlandfunk überträgt die Nacht von 23.05 bis 6.00 Uhr im Rahmen eines eigenen Liveprogramms aus Paderborn. Aktuelle Informationen kann man vor und während der Sendung unter www.ccnacht.de abrufen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /