• IT-Karriere:
  • Services:

Billiger: PC-Kauf nach Weihnachten verschieben

Artikel veröffentlicht am ,

Oft steht zu Weihnachten bei Jung und Alt ein neuer Computer ganz oben auf der Wunschliste. Wer aber den Rechnerkauf auf die Zeit nach Weihnachten verschiebt, hat meistens Preisvorteile.

Stellenmarkt
  1. Hamamatsu Photonics Deutschland GmbH, Herrsching am Ammersee
  2. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach

Die Computer-Redaktion von eVITA hat zum Thema "PC-Neukauf" Fachleute befragt. Eindeutiger Tenor: Wer jetzt kauft, verschenkt Leistung. "Mitte Januar wird man für das gleiche Geld einen besseren Computer erhalten", sagt Hansjörg Frey, Director Consumer Market beim Branchenriesen IBM. Er empfiehlt, einen Gutschein zu verschenken, der erst nach Weihnachten eingelöst wird.

Auch Gerhard Zehethofer, Area Marketing Manager beim Chiphersteller AMD, hält eine Neuorientierung nach Weihnachten für möglich. "Ich würde es nicht ausschließen, dass der eine oder andere Händler dann für 2000 Mark einen Rechner mit 600Mhz anbietet, der zur Zeit noch mit einem Athlon 550er-Chip ausgestattet ist."

Laut Frey ist dies eine Tendenz, die seit Jahren zu beobachten ist: "Das war bereits in den vergangenen Jahren so und wird auch weiterhin so bleiben. Der günstigste Zeitpunkt für den PC-Neukauf ist also nach Weihnachten."

Die Interviews in ganzer Länge, weitere Ratschläge zum Kauf eines neuen Computers und ein Gewinnspiel für zwei PCs im Wert von jeweils 2000 Mark finden Sie auf den Webseiten unseres Partners eVita.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-40%) 5,99€
  3. 3,74€
  4. (-14%) 42,99€

Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    •  /