Abo
  • Services:

Viag Interkom senkt die Tarife für Loop

Artikel veröffentlicht am ,

Um bis zu 43 Prozent senkt Viag Interkom ab 10. Dezember 1999 die Tarife für die Prepaid-Karte Loop. SMS-Fans können bei Loop ab Januar 2000 Kurznachrichten innerhalb des Viag Interkom-Netzes sowie aus dem D1-Netz von jedem Loop-Handy verschickt und empfangen. Vom 15. Januar bis 15. März 2000 sind 333 SMS zu 0179- Nummern kostenlos.

Stellenmarkt
  1. niiio finance group AG, Lüneburg, Dresden, Frankfurt am Main, Görlitz
  2. Dynamic Engineering GmbH, Augsburg

Gespräche mit Loop ins Festnetz kosten am Wochenende (Freitag 18.00 Uhr - Montag 8.00 Uhr) in Zukunft rund um die Uhr 0,39 DM (zuvor 0,69 DM). Der Tarif für Anrufe in der Nebenzeit vom Loop-Handy zu einer 0179-Nummer wird auf 0,39 DM (zuvor 0,69 DM) gesenkt. Abgerechnet wird im 10-Sekunden- Takt.

Ab 13. Dezember bietet Viag Interkom auch für Loop einen nahezu flächendeckenden Service durch das National Roaming- Abkommen mit D1. Verlässt der LOOP-Kunde das Viag-Netz, bucht sich das Handy automatisch in das D1-Netz ein und umgekehrt. Dadurch werden dann nationale Gespräche mit Loop in ganz Deutschland sowohl im Viag-Netz als auch im D1-Netz zum gleichen Preis angeboten. Ein Aufladen des Gesprächsguthabens mit der Loop Up-Karte ist in beiden Netzen möglich. Auch die bekannten Kurzwahlen von Viag Interkom werden beibehalten.

Jeder Neukunde kommt automatisch in den Genuss dieses erweiterten Services. Kunden, die bislang schon mit Loop mobil telefonieren, können durch eine einmalige Einstellung an ihrem DualBand-Handy ebenfalls an diesem Service teilnehmen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Zugang für die ganze Familie!)
  2. 14,99€
  3. 519€
  4. (heute u. a. Dual DT 210 Plattenspieler 77,00€ statt 111,99€)

Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

    •  /