• IT-Karriere:
  • Services:

Viag Interkom senkt die Tarife für Loop

Artikel veröffentlicht am ,

Um bis zu 43 Prozent senkt Viag Interkom ab 10. Dezember 1999 die Tarife für die Prepaid-Karte Loop. SMS-Fans können bei Loop ab Januar 2000 Kurznachrichten innerhalb des Viag Interkom-Netzes sowie aus dem D1-Netz von jedem Loop-Handy verschickt und empfangen. Vom 15. Januar bis 15. März 2000 sind 333 SMS zu 0179- Nummern kostenlos.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen

Gespräche mit Loop ins Festnetz kosten am Wochenende (Freitag 18.00 Uhr - Montag 8.00 Uhr) in Zukunft rund um die Uhr 0,39 DM (zuvor 0,69 DM). Der Tarif für Anrufe in der Nebenzeit vom Loop-Handy zu einer 0179-Nummer wird auf 0,39 DM (zuvor 0,69 DM) gesenkt. Abgerechnet wird im 10-Sekunden- Takt.

Ab 13. Dezember bietet Viag Interkom auch für Loop einen nahezu flächendeckenden Service durch das National Roaming- Abkommen mit D1. Verlässt der LOOP-Kunde das Viag-Netz, bucht sich das Handy automatisch in das D1-Netz ein und umgekehrt. Dadurch werden dann nationale Gespräche mit Loop in ganz Deutschland sowohl im Viag-Netz als auch im D1-Netz zum gleichen Preis angeboten. Ein Aufladen des Gesprächsguthabens mit der Loop Up-Karte ist in beiden Netzen möglich. Auch die bekannten Kurzwahlen von Viag Interkom werden beibehalten.

Jeder Neukunde kommt automatisch in den Genuss dieses erweiterten Services. Kunden, die bislang schon mit Loop mobil telefonieren, können durch eine einmalige Einstellung an ihrem DualBand-Handy ebenfalls an diesem Service teilnehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€ (Bestpreis!)
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)
  4. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)

Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold
  2. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

    •  /