Abo
  • Services:

Motorola Tri-Band WAP Handy liest Smart Cards

Artikel veröffentlicht am ,

Tri-Band und WAP
Tri-Band und WAP
Motorola kündigt mit dem Timeport P7389e das erste WAP-fähige globale E-Commerce-Telefon an, denn das Gerät bietet dem Nutzer weltweite Erreichbarkeit, WAP-Zugang und Mobile Commerce durch die Möglichkeit, zusätzlich zur SIM-Karte eine weitere Smart Card zu lesen.

Stellenmarkt
  1. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin
  2. soft-nrg Development GmbH', Dornach

Das Timeport P7389e soll im ersten Quartal 2000 erhältlich sein.

Nutzer des Timeport P7389e können so den Kauf von Fahr- und Eintrittskarten, den Handel mit Aktien und das Tätigen von Bankgeschäften sicher über das Mobiltelefon abwickeln.

"Unsere Kunden möchten ihr tägliches Leben von unterwegs aus verwalten - dies schließt in zunehmendem Maße auch sichere Internet-Transaktionen ein", so Joachim Hoffman, Director of Mobile Commerce Business, Motorola, Europa, Naher Osten und Afrika.

Das Motorola Telefon Timeport P7389e ist mit einem WAP-Microbrowser für den raschen Zugriff auf Informationen im Internet ausgestattet und soll sich durch die intelligente Eingabefunktion iTAP ideal zum Versenden von Textnachrichten eigenen. Der Nutzer muss die Tasten, auf denen sich die Buchstaben befinden, jeweils nur einmal drücken - egal an welcher Position die Buchstaben angeordnet sind. Aus der Kombination der gedrückten Tasten soll dis Software das intendierte Wort erkennen. Die Funktion ist in Europa für die Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch und Spanisch verfügbar.

Das Motorola-Telefon Timeport P7389e ist mit dem Vibrationsalarm VibraCall und einer Schnittstelle für den Einsatz der Synchronisationssoftware TruSync von Starfish ausgestattet. Mit Hilfe von TrueSync lassen sich laut Motorola alle Datenänderungen, die unterwegs vorgenommen werden, automatisch mit dem PC oder anderen Geräten des Benutzers synchronisieren.

Das Gewicht des Timeport P7389e beträgt 124 Gramm, einschließlich des Lithiumionen-Akkus, der eine Sprechzeit von bis zu 210 Minuten und eine Stand-by-Zeit bis zu 150 Stunden zulässt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€ statt 69,99€
  2. (-80%) 6,99€
  3. (-78%) 4,44€
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /