Abo
  • Services:

Motorola Tri-Band WAP Handy liest Smart Cards

Artikel veröffentlicht am ,

Tri-Band und WAP
Tri-Band und WAP
Motorola kündigt mit dem Timeport P7389e das erste WAP-fähige globale E-Commerce-Telefon an, denn das Gerät bietet dem Nutzer weltweite Erreichbarkeit, WAP-Zugang und Mobile Commerce durch die Möglichkeit, zusätzlich zur SIM-Karte eine weitere Smart Card zu lesen.

Stellenmarkt
  1. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  2. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich

Das Timeport P7389e soll im ersten Quartal 2000 erhältlich sein.

Nutzer des Timeport P7389e können so den Kauf von Fahr- und Eintrittskarten, den Handel mit Aktien und das Tätigen von Bankgeschäften sicher über das Mobiltelefon abwickeln.

"Unsere Kunden möchten ihr tägliches Leben von unterwegs aus verwalten - dies schließt in zunehmendem Maße auch sichere Internet-Transaktionen ein", so Joachim Hoffman, Director of Mobile Commerce Business, Motorola, Europa, Naher Osten und Afrika.

Das Motorola Telefon Timeport P7389e ist mit einem WAP-Microbrowser für den raschen Zugriff auf Informationen im Internet ausgestattet und soll sich durch die intelligente Eingabefunktion iTAP ideal zum Versenden von Textnachrichten eigenen. Der Nutzer muss die Tasten, auf denen sich die Buchstaben befinden, jeweils nur einmal drücken - egal an welcher Position die Buchstaben angeordnet sind. Aus der Kombination der gedrückten Tasten soll dis Software das intendierte Wort erkennen. Die Funktion ist in Europa für die Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch und Spanisch verfügbar.

Das Motorola-Telefon Timeport P7389e ist mit dem Vibrationsalarm VibraCall und einer Schnittstelle für den Einsatz der Synchronisationssoftware TruSync von Starfish ausgestattet. Mit Hilfe von TrueSync lassen sich laut Motorola alle Datenänderungen, die unterwegs vorgenommen werden, automatisch mit dem PC oder anderen Geräten des Benutzers synchronisieren.

Das Gewicht des Timeport P7389e beträgt 124 Gramm, einschließlich des Lithiumionen-Akkus, der eine Sprechzeit von bis zu 210 Minuten und eine Stand-by-Zeit bis zu 150 Stunden zulässt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ für Prime-Mitglieder
  2. (u. a. B360-Pro Gaming WiFi für 96,89€ statt 112,99€ im Vergleich und X470-Plus Gaming für...

Folgen Sie uns
       


Kaihua Kailh Speed-Switches - Test

Die goldenen KS-Switches von Kaihua haben einen kürzeren Hinweg als Cherry MX Blue und sind in der alltäglichen Nutzung angenehmer. Das liegt auch an der besseren Verarbeitung.

Kaihua Kailh Speed-Switches - Test Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

      •  /