• IT-Karriere:
  • Services:

Talkline will Strom verkaufen

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Slogan "Strom spricht" sind das Elmshorner Telekommunikationsunternehmen Talkline und der Berliner Stromanbieter Ares eine weitreichende Kooperation eingegangen: künftig werden Produkte beider Unternehmen als Paketangebote vertrieben. Den Anfang macht ein Angebotspaket, das sich aus dem Talkline-Festnetztarif "EasyLine" sowie dem Ares-Stromvertrag "13plus" zusammensetzt.

Stellenmarkt
  1. VIVASECUR GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Frankfurt (Oder) oder Home-Office
  2. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim

Weitere Produkte werden derzeit von beiden Unternehmen gemeinsam entwickelt und sollen schon bald unter der Bezeichnung "power & more" auf den Markt kommen. Talkline-Kunden sollen dann Elektrogeräte in Verbindung mit ares-Stromverträgen zur kaufen.

Privatkunden bekommen durch den EasyLine-Tarif im Telefon-Festnetz von Talkline mehr Leistung für ihr Geld. So sind Einsparungen von bis zu 25 Prozent durch die Festlegung von drei "Freundschaftsnummern" möglich. Nachts, zwischen 22 und 7 Uhr, kostet dieser "Freundschaftsnummern"-Tarif nur 2,9 Pfennig pro Minute. In der Hauptzeit zwischen 7 und 19 Uhr führt man im 60-Sekunden-Takt Gespräche für 11,3 Pfennig die Minute. Im Stromtarif "13plus" von Ares zahlen Privatkunden einen Grundpreis von 18 DM pro Monat und einem Verbrauchspreis von 13 Pf/kWh. Sobald die Verbrauchskosten höher als die Grundgebühr sind, wird die Grundgebühr durch einen einheitlichen Preis von 13Pf/kWh ersetzt.

Die Verträge können auch direkt bei Ares oder Talkline abgeschlossen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)

Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

    •  /