Abo
  • Services:

Umfragen: Sorgen der Bevölkerung wegen Y2K-Problem

Artikel veröffentlicht am ,

Experten sind sich nicht einig darüber, was mit der EDV- Landschaft passieren wird, sobald das Jahr 2000 beginnt. Einige geben Entwarnung, andere warnen vor einer Unterschätzung des Computer-Problems.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart

Nach den Ergebnissen der aktuellen STERN TrendProfil Publikation "Jahr-2000-Problem", die auf repräsentativer Basis vom 6. bis 20. Oktober 1999 vom Institut Ipsos Deutschland durchgeführt wurde, halten 29 Millionen Deutsche (46 Prozent) das Problem für nicht so bedrohlich, 22,5 Millionen (35 Prozent) für gar nicht bedrohlich. 45 Millionen Menschen oder 71 Prozent der Bevölkerung werden nichts tun, um sich vorzubereiten.

11,8 Millionen Deutsche (19 Prozent) jedoch halten das Jahr- 2000-Problem für bedrohlich: Daher wollen 10 Millionen (16 Prozent) vermehrt im Vorfeld Bargeld abheben, 5,4 Millionen Deutsche (9 Prozent) werden sich einen Vorrat an Batterien und Kerzen zulegen.

9,7 Millionen (15 Prozent) werden weder Flugzeug noch Bahn benutzen. Und immerhin knapp 5 Millionen Personen (8 Prozent) wollen sich größere Lebensmittelvorräte anlegen.

2.000 Personen (Grundgesamtheit: deutschsprachige Personen in der Bundesrepublik ab 14 Jahren) wurden in einem computergestützten Face-to-Face- Interview befragt.

Internet-Anwender jedoch scheinen nach einer anderen Umfrage, die von der Unternehmensberatung Mummert + Partner bei 500 Nutzern durchgeführt wurde, dem Jahreswechsel gelassen entgegen zu sehen: Auf die Frage "Was glauben Sie: Werden die Computerprobleme durch den Jahr-2000-Wechsel in Ihrem persönlichen Umfeld schwer wiegende Auswirkungen haben?" antworteten 452 (90 Prozent) der Befragten mit "Nein".

Mit "Ja" antworteten etwa zehn Prozent. Jeder dritte Pessimist erwartet den Zusammenbruch der Stromversorgung. 21 Prozent rechnen mit Computerzusammenbrüchen im persönlichen Umfeld, und rund 16 Prozent befürchten sogar Rechnerfehlfunktionen in militärischen Anlagen.

Die Auswahl der Befragten war in diesem Fall allerdings nicht repräsentativ.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. ab 99,98€

Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /