Provider Pop startet Partnerprogramm

Artikel veröffentlicht am ,

Ab Januar kommenden Jahres startet der Internet Provider Pop Point of Presence GmbH ein Partnerprogramm, das auf Multimedia-, Internet- und Werbeagenturen, EDV- und Systemhäuser abzielt.

Stellenmarkt
  1. Service Engineer (Incident- & Problemmanager) - Expert (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn, Düsseldorf, Stuttgart, Unterföhring
  2. IT Business Analyst/IT Projektmanager (m/w/d)
    MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG, Schweinfurt
Detailsuche

Unterschieden werden zwei Partnerarten: Auf der einen Seite sind dies Unternehmen und Gewerbetreibende, die sich auf die Vermittlung von Internet-Dienstleistungen konzentrieren wollen. Auf der anderen Seite wendet sich das Programm an Systempartner, die sich neben der Vermittlung auch Aufgaben wie Support, Installation und Konfiguration von Internet- Technologien vor Ort zutrauen.

Pop sorgt für die Vertriebs- und Marketing-Unterstützung, die durch Schulungen, Unterstützung bei der Durchführung von Veranstaltungen und Messen, Vertriebs- und Technikbetreuung sowie umfangreiche Verkaufs-Materialien gewährleistet sein soll.

Systempartner haben die Möglichkeit, ihren Kunden ein eigenes, offenes Internet by Call (ohne Anmeldung) anzubieten.

Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
Weitere IT-Trainings

In einem auf der Pop-Homepage geschützten Bereich sollen die Partner die Möglichkeit haben, alle administrativen und informellen Dienste des POP Partner Programms abzurufen um so beispielsweise Aufträge und Freischaltungen zu erteilen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /