Abo
  • Services:

Provider Pop startet Partnerprogramm

Artikel veröffentlicht am ,

Ab Januar kommenden Jahres startet der Internet Provider Pop Point of Presence GmbH ein Partnerprogramm, das auf Multimedia-, Internet- und Werbeagenturen, EDV- und Systemhäuser abzielt.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Unterschieden werden zwei Partnerarten: Auf der einen Seite sind dies Unternehmen und Gewerbetreibende, die sich auf die Vermittlung von Internet-Dienstleistungen konzentrieren wollen. Auf der anderen Seite wendet sich das Programm an Systempartner, die sich neben der Vermittlung auch Aufgaben wie Support, Installation und Konfiguration von Internet- Technologien vor Ort zutrauen.

Pop sorgt für die Vertriebs- und Marketing-Unterstützung, die durch Schulungen, Unterstützung bei der Durchführung von Veranstaltungen und Messen, Vertriebs- und Technikbetreuung sowie umfangreiche Verkaufs-Materialien gewährleistet sein soll.

Systempartner haben die Möglichkeit, ihren Kunden ein eigenes, offenes Internet by Call (ohne Anmeldung) anzubieten.

In einem auf der Pop-Homepage geschützten Bereich sollen die Partner die Möglichkeit haben, alle administrativen und informellen Dienste des POP Partner Programms abzurufen um so beispielsweise Aufträge und Freischaltungen zu erteilen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 19€ für Prime-Mitglieder
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€

Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /