Abo
  • Services:

Preiswerter USB-TV-Tuner von Anubis

Artikel veröffentlicht am ,

Anubis USB-TV-Tuner-Box
Anubis USB-TV-Tuner-Box
Die Anubis Electronic GmbH stellt mit der neuen "TYPHOON Silver Crest TVIEW USB-Tuner-Box" einen kompakten TV-Tuner mit integrierter Antenne und eingebautem Lautsprecher vor, der ab sofort erhältlich ist.

Stellenmarkt
  1. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Lahr
  2. ProLeiT AG, Leverkusen

Die TV-Tuner Box ist laut Anubis klein genug, dass sie überall hin mitgenommen werden kann ohne zu stören. Dank der Stromversorgung über den USB und des geringen Stromverbrauchs soll der TV-Tuner vor allem für Notebook-Besitzer interessant sein.

Je nach Umgebung kann die eingebaute Antenne oder ein Antennenkabel benutzt werden, um überall TV-Programme zu empfangen. Das TV-Fenster ist dabei skalierbar und kann bis zu Full-Screen aufgezogen werden.

Der integrierte Lautsprecher kann über einen Zusatzlautsprecher umgangen werden, ein Anschluss steht dafür bereit. Per Knopfdruck lassen sich Standbilder oder Videosequenzen abspeichern, die entweder über den eigenen Tuner oder externe Videoquellen (Composite & S-VHS) aufgenommen werden können. Die Videosequenzen werden mit max. 30 Frames/Sekunde im CIF-Format bei 320x240 Pixeln auf die Festplatte gespeichert.

Voraussetzung für den reibungslosen Einsatz der TYPHOON Silver Crest TVIEW USB-Tuner-Box ist ein System mit USB-Anschluss, Pentium 166 oder höher, Windows 98 oder Windows 2000.

Der Preis der ab sofort bei Distributoren und Händlern sowie in den Outlets der Handelsketten verfügbaren TYPHOON Silver Crest TVIEW USB-Tuner-Box beträgt DM 199,-. Die Garantie beträgt 24 Monate.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Folgen Sie uns
       


Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview

Golem.de-Security-Redakteur Hauke Gierow klärt über den Hackerangriff auf die Bundesregierung auf.

Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview Video aufrufen
Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

    •  /