Abo
  • Services:

Sega Dreamcast: Hochleistungs-Netz von Nortel

Artikel veröffentlicht am ,

Der Netzwerkexperte Nortel Networks liefert der ISAO Corporation Japan, einer Tochter des Konsolen- und Spieleherstellers Sega, ein modernes Hochgeschwindigkeits-Netzwerk, das in Zukunft mehr als 5000 Dreamcast-Besitzern die gleichzeitige Teilnahme an jedem gebotenen Onlinespiel ermöglichen soll.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Berlin
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Nortels CVX 1800 Netzwerktechnologie soll dafür sorgen, dass der Zugang ins Dreamcast-Netz schnell und ohne Verzögerungen erfolgt. Bereits in diesem Dezember soll das Hochgeschwindigkeits-Netz für japanische Spieler fertig gestellt sein, die bereits seit einem Jahr auf eine schnelle Netzanbindung warten. Ob Nortel auch in Europa mit Sega zusammenarbeitet ist noch nicht bekannt.

"Das Interactive Gaming Business ist sehr aufregend", erklärt Tetsuo Takakura, Director der ISAO Corp. "Jedes Unternehmen, das interaktive Spiele anbietet, benötigt ein hochmodernes Hochgeschwindigkeits-Netzwerk das die Erwartungen der Spieler übertrifft, die zu den versiertesten Internet-Nutzern der Welt zählen. Nortel liefert uns diese Verlässlichkeit."

Die ISAO Corporation, ehemals die Network Business Division von Sega Enterprises Ltd., agiert unabhängig um sich auf den Sega Dreamcast Network Business konzentrieren und diesen stärker voranbringen zu können, als Sega Japan es bisher selbst vermocht hatte. Sie befasst sich mit der Bereitstellung des Netzwerkes sowie den zugehörigen Produkten, Inhalten und Diensten. In Deutschland stellt Sega in Zusammenarbeit mit Viag Interkom Einwahlknoten zum Ortstarif zur Verfügung, die Server stehen beim Partner British Telecom in England.

Die Internet-fähige Dreamcast-Konsole wurde in den USA Anfang September '99 und in Europa Mitte Oktober '99 ausgeliefert und verkauft sich laut Sega erfolgreich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen

Alexa kann komisch lachen und schlecht rappen - wie man im Video hört.

Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /