• IT-Karriere:
  • Services:

PowerQuest: Neues Lizenzprogramm senkt Kosten

Artikel veröffentlicht am ,

Die PowerQuest Corporation kündigte gestern die Einführung eines neuen weltweit gültigen Lizenz-Programm an, das Unternehmen den preiswerteren Einsatz ihrer Datensicherheits-Produkte ermöglicht. Das neue "PowerQuest Global Licence Program" deckt die gesamte Produktpalette von PowerQuest für die Verbreitung, Verwaltung und Sicherung von Unternehmenssystemen und -daten ab.

Stellenmarkt
  1. Obermeyer Planen + Beraten GmbH, München
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Durch drei Arten der Lizenzierung soll das Global Licence Program Unternehmen unterschiedlicher Größe und unterschiedlichen Kaufverhaltens eine optimale Rabattierung bieten.

Jedem erworbenen Produkt wird innerhalb des Lizenz-Programms eine bestimmte definierte Punkzahl zugewiesen. Unternehmen erwerben Lizenzen zu bestimmten Rabatten in Abhängigkeit von der angesammelten Punktemenge der jeweils größten Produktbestellung. Die dadurch vereinbarte Rabattstufe steht dem Unternehmen dann für 12 Monate zur Verfügung, um sehr flexibel und je nach Bedarf zusätzliche PowerQuest-Produkte zu erwerben.

"Um Ihre Budgets besser verwalten zu können, fragen unsere Kunden nach Rabatten für Großkäufe und anderen Einsparmöglichkeiten. Wir möchten erreichen, daß unsere Kunden auch finanziell davon profitieren, wenn sie unsere Produktlösungen in die eigene Systemlandschaft integrieren", kommentiert Clark Johnson, Senior Vice President of Global Sales and Marketing bei PowerQuest. "Indem wir Rabatte für alle Produktkäufe innerhalb eines Zeitraumes anbieten, kommen wir unseren Kunden entgegen und unterstützen sie in ihren weiteren Wachstumsplänen", so Johnson weiter.

PowerQuests "Global License Program" umfaßt die folgenden drei Lizenzpläne:

  • Der Open License Plan (OLP) ist nicht vertragsgebunden. Abhängig vom Volumen der Erstbestellung ergibt sich ein bestimmter Rabatt, der für alle Käufe innerhalb eines Jahres gilt. Um sich für das OLP-Programm zu qualifizieren, muß ein Bestellminimum von 50 Punkten realisiert werden.
  • Der Forecast License Plan (FLP) ist ein vertragsgebundener Plan, der für Unternehmen konzipiert wurde, die über einen Zeitraum von zwei Jahren Produkte von PowerQuest erwerben möchten. Die Eintrittspunktmenge für das FLP-Programm beläuft sich auf 5000 Punkte.
  • Der Site License Plan (SLP) ist ein einjähriger, vertragsgebundener Plan für Unternehmen, die ein PowerQuest-Produkt für einen gesamten, definierten Unternehmensstandort erwerben möchten. Die Eintrittspunktmenge für das SLP-Programm beläuft sich auf 5000 Punkte.

Das Global License Program von PowerQuest ist weltweit ab sofort gültig. Weitere Informationen zum Global License Program sind unter der Adresse www.powerquest.com/licensing erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

    •  /