Abo
  • Services:

Sprechende Waschmaschine mit Internetanschluss

Artikel veröffentlicht am ,

Was sich wie eine Spielerei für Technikfreaks anhört, ist eine höchst nützliche Entwicklung, denn sie ermöglicht es Blinden und Sehbehinderten Haushaltsgeräte zu bedienen.

Stellenmarkt
  1. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  2. init SE, Karlsruhe

Viele Geräte sind aus Design- oder Kostengründen so gestaltet, dass es schwierig oder unmöglich ist, über taktile Kommunikation zu erkennen, welche Position und damit Funktion der Schalter gerade innehat. Auch gibt es kaum Geräte, die mit der für Blinde tastbaren Brailleschrift versehen sind - denn diese Umstellung ist teuer. In einer Kooperation mit dem IBM Forum HandicapCenter und Miele fanden Forscher vom Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS in Duisburg eine Lösung: Eine internetfähige Waschmaschine mit eigener Homepage, die über einen Homepage-Reader ihren Status mitteilt.

"Innerhalb des Projekts "inHaus-NRW" haben wir Konzepte für die Fernabfrage und Fernwartung von Haushaltsgeräten erarbeitet, die alle Komponenten miteinander vernetzen und in einer einheitlichen Kommunikationsplattform zusammenführen", berichtet Dr.-Ing. Viktor Grinewitschus vom IMS.

Das hauseigene Informationsnetz ist an externe Datennetze - vor allem das Internet - angeschlossen und kann über einen Computer gesteuert werden. In der Kooperation mit IBM und Miele wurde ermittelt, wie diese Zugriffsmöglichkeit genutzt werden kann, um sehbehinderten Menschen beim Umgang mit Hausgeräten zu helfen. Der entsprechende PC und die Software kommen von IBM. Das IMS entwickelte die Interfacetechnik, die es erlaubt Hausgeräte mit einer eigenen Homepage auszustatten. Das IBM Self Voicing Kit gibt den Geräten, in diesem Fall der Waschmaschine, eine Stimme.

Sobald die Homepage der Waschmaschine aufgerufen wird, liest eine Stimme den Text vor. So erfährt der Nutzer den Inhalt der Bildschirmseite. Bedient der Benutzer die Maschine, erhält er mittels Sprachausgabe eine Rückmeldung über den Gerätestatus. Ist alles wie gewünscht eingestellt, setzt sich die Waschmaschine in Gang.

In dieser ersten Stufe wurde zunächst eine Sprachausgabe realisiert, eine Steuerung des Geräts über Spracheingabe ist in Arbeit, die Technologie dazu stammt von IBM. Damit das alles funktioniert, wurde die Miele-Waschmaschine mit zusätzlicher Elektronik ausgerüstet. Die notwendige Hard- und Software basiert auf einem universell nutzbaren Multifunktionsmodul und Interface-Karten, die am IMS entwickelt wurden. Das Modul enthält einen HTTP-Server, auf dem die grafische und aktustische Darstellung des Bedieninterfaces als Java-Applet hinterlegt ist. Komplizierte Technik, die das Leben leichter macht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /