Abo
  • Services:

Multilinguale Suchmaschine für Mailinglisten

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Meta-List.net will die Berliner Firma Speedlink.de die grösste globale Suchmaschine für Mailinglisten und Newsletter im Internet ins Leben rufen. Schon jetzt kann in über 230.000 Einträgen recherchiert werden.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Über Meta-List.net können Nutzer gefundene Mailinglisten über zwei Mausklicks bequem abonnieren oder abbestellen, womit die für Interessenten komplizierten unterschiedlichen Bestellkommandos für Mailinglisten verschiedener Anbieter und Listserver entfallen sollen.

Alle Betreiber von Mailinglisten können ihre Listen bei Meta-List.net anmelden, näher beschreiben und Kategorien zuordnen. Die Anmeldung kann in jeder Sprache erfolgen. Zusätzlich werden durch Robots die im Internet veröffentlichte Listen abgefragt und dem Suchbestand von Meta-List.net hinzugefügt.

Meta-List.net verfolgt ein globales Konzept und ist multilingual konzipiert. er Dienst soll den Nutzern in allen wichtigen Sprachen angeboten werden. Nach Deutsch und Englisch wird noch in diesem Jahr Japanisch bereitstehen. Im Frühjahr 2000 sollen dann die europäischen Hauptsprachen und chinesisch hinzukommen.

Mit Meta-List.net strebt die Berliner Speedlink.de GmbH die Marktführerschaft bei den Suchmaschinen für Mailinglisten an. Derzeit steht Speedlink.de in Verhandlungen mit großen Suchmaschinen und Portals, damit diese ihren Besuchern zusätzlich die Suche nach Mailinglisten anbieten können.



Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Azio Retro Classic Tastatur - Test

Die Azio Retro Classic sieht mehr nach Schreibmaschine als nach moderner Tastatur aus. Die von Azio mit Kaihua entwickelten Switches bieten eine angenehme Taktilität, für Vieltipper ist die Tastatur sehr gut geeignet.

Azio Retro Classic Tastatur - Test Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /