Abo
  • Services:

IBM - 100 Millionen für Supercomputer Blue Gene

Artikel veröffentlicht am ,

Quelle: IBM
Quelle: IBM
IBM will 100 Millionen in die Entwicklung eines neuen Supercomputers stecken, der 500 mal mehr Leistung bringen soll, als der heuzutage schnellste Rechner.

Stellenmarkt
  1. persona service Niederlassung Bad Homburg, Schwalbach
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Der neue Computer, mit dem Spitznamen soll in der Lage sein, mehr als eine Billiarde Operationen pro Sekunde bzw. einen Petaflop durchzuführen. Dieses Leistungsniveau soll Blue Gene 1.000 mal leistungsfähiger machen als Deep Blue, der im Jahre 1997 den Schachweltmeister Garry Kasparov schlug, und etwa zwei Millionen mal leistungsfähiger als aktuelle Desktop PCs.

Blue Gene's Rechenleistung soll zunächst zur Modellierung und Erforschung menschlicher Proteine genutzt werden.

IBM Research glaubt durch radikal neue Ansätze eine Architektur entwerfen zu können, die innerhalb von fünf Jahren eine Rechnenleistung ermöglicht, die nach Moore's Gesetz erst in 15 Jahren möglich wäre.

"Wir nennen diesen Ansatz einer Computer Architektur SMASH, was für 'Simple, Many and Self-Healing steht'", so Dr. Ambuj Goyal, IBM Research's Vice President of Computer Science.

SMASH soll die Zahl der Instruktionen, die jeder Prozessor zu verarbeiten hat, dramatisch reduzieren und damit eine signifikant höhere Leistung bei geringerem Stromverbrauch ermöglichen. So will man ein Parallel-System entwickeln, das in der Lage ist acht Millionen Threads simultan abzuwickeln.

Blue Gene soll aus mehr als einer Million Prozessoren bestehen, die je eine Rechenleitung von einem Gigaflop erreichen. Dabei will man jeweils 32 Prozessoren auf einem Chip zusammenfassen, die dann jeweils auf 32 Gigaflops kommen. Auf einem kompakten etwa 60 mal 60 cm großen Board soll so eine Rechenleistung von zwei Teraflops vereint werden.

Acht solche wiederum sollen in sechs Fuss hohen Racks werkeln, die insgesamt auf eine Rechenleistung von 16 Teraflops kommen. Das Gesamtsystem wird am Ende auf einer Fläche von ungefähr 180 Quadratmetern in 64 Racks untergebracht sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /