Abo
  • Services:

RealPresenter G2 - Real und Intel kooperieren

Artikel veröffentlicht am ,

RealNetworks und Intel stellten gestern gemeinsam den RealPresenter G2 vor, der eine neue Art der Online Business Kommunikation ermöglichen soll, indem er das Media Delivery System von Real mit den wichtigsten Quellen der Business Kommunikation verbindet.

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, München
  2. Universität Passau, Passau

Der RealPresenter G2 wandelt Microsoft PowerPoint Präsentationen und Webseiten in aufgenommene oder live Internet Broadcasts, um auf diesem Weg Mitarbeiter, Kunden und Partner jederzeit und überall damit erreichen zu können.

Der RealPresenter G2 integriert Intels Internet Presentation Software, die von Intel entwickelt wurde, um Präsentationen einfach zu erfassen, publizieren und zu verbreiten.

Die Applikation installiert sich direkt in das Menü von PowerPoint 97 und PowerPoint 2000. Damit lassen sich Broadcasts an 15 Teilnehmer durchführen, für größere Zahlen von Teilnehmern wird dann allerdings der RealServer 7.0 notwendig.

Aber auch geführte Touren durchs Web, wie sie hier zu Lande die Netzpiloten oder datango anbieten, lassen sich laut den beiden Unternehmen mit dem RealPresenter realisieren.

Der RealPresenter G2 ist kostenlos als Download erhältlich, die komfortablere Plus-Version kostet 69,95 US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 3,49€
  3. 9,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    •  /