• IT-Karriere:
  • Services:

Philips und Ericsson Kooperation bei Bluetooth

Artikel veröffentlicht am ,

Philips Semiconductors gab bekannt, dass das Unternehmen eine Kooperations- und Entwicklungsvereinbarung mit Ericsson Mobile Communications abgeschlossen hat um Bluetooth für zukünftige Applikationen weiter zu entwickeln und herzustellen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Nürnberg
  2. PETKUS Holding GmbH, Wutha-Farnroda

Orjan Johansson, Director und General Manager der Ericsson Bluetooth Product Unit, sagte; "Als größter europäischer Halbleiterhersteller wird der Einsatz von Ericsson Bluetooth Core durch Philips Semiconductors dazu beitragen, die Interoperabilität des Produkts zu fördern, ein entscheidender Faktor, um das Marktwachstum den Erfolg der Bluetooth-Applikationen zu realisieren. Philips Semiconductors bringt außerdem wertvolles Fachwissen in den Bereichen RF und ASIC ein sowie Fachkenntnisse in der Produktentwicklung, was die Firma zu einem logischen Partner für Unternehmen mit elektronischen Produkten macht, darunter eben auch Ericsson Mobile Communications."

Der Kooperationsvertrag versetzt die beiden Mobilnetzanbieter in die Lage, auf ein gemeinsames Ziel hinzuarbeiten: Das Anbieten fortschrittlicher System-on-Chip-Lösungen für Standard- ebenso wie für maßgeschneiderte Produkte mit hohem Support- und Serviceniveau. In der Kooperation wollen Ericsson und Philips Semiconductors ihr Fachwissen und ihre Ressourcen zusammenführen, um weiterhin Lösungen auf der Basis des aktuellen Ericsson Bluetooth Core und Bluetooth Protocol sowie des Philips Semiconductors IC-Fachwissens zu entwickeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 44,49€

Folgen Sie uns
       


Huawei Mate Xs im Test

Das Mate Xs von Huawei ist ein Smartphone mit faltbarem Display - und für uns das erste, das vom Design her alltagstauglich ist. Das dürfte allerdings zu Lasten der Widerstandsfähigkeit gehen.

Huawei Mate Xs im Test Video aufrufen
    •  /