• IT-Karriere:
  • Services:

Philips und Ericsson Kooperation bei Bluetooth

Artikel veröffentlicht am ,

Philips Semiconductors gab bekannt, dass das Unternehmen eine Kooperations- und Entwicklungsvereinbarung mit Ericsson Mobile Communications abgeschlossen hat um Bluetooth für zukünftige Applikationen weiter zu entwickeln und herzustellen.

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  2. Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart

Orjan Johansson, Director und General Manager der Ericsson Bluetooth Product Unit, sagte; "Als größter europäischer Halbleiterhersteller wird der Einsatz von Ericsson Bluetooth Core durch Philips Semiconductors dazu beitragen, die Interoperabilität des Produkts zu fördern, ein entscheidender Faktor, um das Marktwachstum den Erfolg der Bluetooth-Applikationen zu realisieren. Philips Semiconductors bringt außerdem wertvolles Fachwissen in den Bereichen RF und ASIC ein sowie Fachkenntnisse in der Produktentwicklung, was die Firma zu einem logischen Partner für Unternehmen mit elektronischen Produkten macht, darunter eben auch Ericsson Mobile Communications."

Der Kooperationsvertrag versetzt die beiden Mobilnetzanbieter in die Lage, auf ein gemeinsames Ziel hinzuarbeiten: Das Anbieten fortschrittlicher System-on-Chip-Lösungen für Standard- ebenso wie für maßgeschneiderte Produkte mit hohem Support- und Serviceniveau. In der Kooperation wollen Ericsson und Philips Semiconductors ihr Fachwissen und ihre Ressourcen zusammenführen, um weiterhin Lösungen auf der Basis des aktuellen Ericsson Bluetooth Core und Bluetooth Protocol sowie des Philips Semiconductors IC-Fachwissens zu entwickeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /